120 Jugendliche der KAS Eupen im Trainingscamp Bitburg

Am 19. August steigen auch die Jugendmannschaften der KAS Eupen in die Meisterschaft der höchsten Spielklasse ein. Ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung ist seit nunmehr drei Jahren das Trainingslager der KAS-Jugendmannschaften in der Sportschule Bitburg. 

Unter besten Bedingungen haben sich die U13 bis U19 Mannschaften in der ersten August-Woche intensiv auf die neue Saison vorbereitet. Mit von der Partie waren insgesamt 120 Jugendliche der KAS Eupen mit ihren Trainern und Betreuern. Für sie standen täglich Frühsport, zwei Trainingseinheiten sowie die theoretischen Erläuterungen zum Spielsystem der KAS Eupen auf dem Programm. Ausgleichsaktivitäten und je ein Testspiel gegen die Jugendmannschaften von Eintracht Trier und den FC Bitburg haben das Programm ergänzt.

„Ziel des Trainingslagers war nicht allein die sportliche Vorbereitung auf die neue Saison sonder auch das Miteinander unter den Spielern und den Trainern unserer Jugendabteilung“, berichtet Nicolas Collubry, der sportliche Leiter der U8 bis U16-Mannschaften der KAS Eupen. „All das hat prima geklappt und so fällt die Bilanz unseres Trainingsaufenthaltes in Bitburg äußerst positiv aus, zumal wir auch in der Trainercrew mit einigen neuen Leuten in die Saison starten werden, die sich auf Anhieb gut integriert haben.“

Zu den neuen Gesichtern bei den Jugendbetreuern der KAS Eupen zählen der neue Athletik Trainer Thierry Habets, ein früherer Spieler der 1. Mannschaft der KAS Eupen und Michel Remacle, der von dieser Saison an den Posten von Hans Förster als Koordinator der U13 bis U16-Mannschaften übernimmt.