200 Mannschaften beim Hallenturnier von KAS Eupen und Etoile Elsautoise

Die KAS Eupen und der Nachbarverein Etoile Elsautoise sind in den Winterferien zum ersten Mal als gemeinsame Namensgeber des Allfoot-Tournements im limburgischen Tongeren aufgetreten. Während zwei Wochen wurde in der Toparena Sportoase von morgens bis abends nonstop Hallenfußball gespielt. Neben den Regionalclubs aus den Provinzen Limburg und Lüttich waren in einigen Altersklassen auch die Jugendmannschaften der Erstligisten RSC Anderlecht, VV Sint Truiden, KVC Westerlo und KAS Eupen am Start. Auch Traditionsvereine wie der RFC Lüttich und Alemannia Aachen waren mit von der Partie. Aus Ostbelgien gehörten die KAS Eupen(in den Altersklassen U8 bis U13), die Regionalauswahl der IFDG mit den Stützpunktteams der U9 bis U14, sowie die Clubs des RFC Raeren und des FC Union Kelmis zu den Teilnehmern.

KAS Eupen Turniersieger der U12 und U13

Insgesamt waren beim ‚Indoor Challenge KAS Eupen – Etoile Elsautoise‘ über 200 Mannschaften am Start. Damit wird deutlich, dass als Austragungsort nur ein Hallenkomplex von der Größenordnung der Sportoase Tongeren in Frage kommt. Gespielt wurde während zwei Wochen in allen Altersklassen von den U6 bis hin zu den Senioren. Im großen Feld der teilnehmenden Teams konnten sich einige ostbelgische Mannschaften äußerst gut behaupten. Die KAS Eupen wurde bei den U12 und den U13 Turniersieger. Die Auswahlmannschaften der IFDG, die bei den Talentstützpunkten in Amel und Kelmis trainieren, erzielten ihr bestes Ergebnis bei den U14. Hier belegten die beiden IFDG-Teams die Plätze 3 und 4.

Voller Erfolg, auch für die KAS Eupen

Als sportlicher Leiter der Jugendmannschaften U8 bis U16 bei der KAS Eupen hat Nicolas Collubry das Turnier in Tongeren vor Ort beobachtet und ist begeistert vom Verlauf und dem Impakt der Veranstaltung. „Als Ausrichter des Allfoot-Tournements hat Jean Nicolas uns angeboten, gemeinsam mit Etoile Elsautoise als Namensgeber des Turniers aufzutreten. Wir haben zugesagt und haben unsere Entscheidung nicht bereut, im Gegenteil! Der Indoor Challenge in Tongeren war ein Top-Event dieser Hallensaison und hat weit mehr als 2000 Spieler, Betreuer und Zuschauer begeistert. Diese Premiere war ein voller Erfolg und auch für die KAS Eupen.“