445 Kids bei Schulturnier in Amel und Eupen

Die fünfte Auflage des ostbelgischen Fußball-Schulturniers in Amel und Eupen wurde in der zweiten Oktoberwoche zu einem großen Erfolg. Am Dienstag gingen auf der Sportanlage des FC Grün-Weiß Amel 29 Mannschaften mit 195 Jungen und Mädchen an den Start. Auf dem Kunstrasenplatz des FC Eupen waren es am Donnerstag 34 Mannschaften mit 250 Kindern.

In der Eifel haben die Gemeindeschulen Deidenberg (3. und 4. Schuljahr) und Weywertz (5. und 6. Schuljahr) das Turnier gewonnen. In Eupen stellten die SGO, SGU und PDS die Siegerteams des Turniers.

Das große Schulturnier wird seit 5 Jahren in Kooperation zwischen dem Ministerium der DG (Fachbereich Sport), der KAS Eupen und Verband Fußball Ostbelgien organisiert. Das Ministerium war Ausrichter, die KAS Eupen übernahm die Turnierleitung und Fußball Ostbelgien stellte die Schiedsrichter.

Nachdem das Turnier im letzten Jahr in Amel wegen Starkregens und Sturm vorzeitig abgebrochen werden musste, erwischten die jungen Fußballspieler diesmal bei blauem Himmel und Sonne in Amel einen regelrechten Traumtag zum Fußballspielen. Entsprechend motiviert gingen die Kinder zur Sache und kämpften in gemischten Mannschaften um den Turniersieg.

In Eupen blieb der Himmel bedeckt, dennoch herrschten bei milden Temperaturen auch hier beste Sportbedingungen. Auf beiden Turnierplätzen ging es mit Begeisterung zur Sache und es herrschte eine tolle Stimmung.

Turnierleiter Alessio Krafft von der Jugendabteilung der KAS Eupen konnte zufrieden Bilanz ziehen: „An beiden Standorten ist das Turnier reibungslos verlaufen, das Organisationsteam ist gut eingespielt und alle arbeiten Hand in Hand. Ich möchte mich sowohl bei allen Helfern und Schiedsrichtern als auch bei den Lehrern und den teilnehmenden Kindern bedanken. Als Belohnung für die Turnierteilnahme gibt es für jeden eine Eintrittskarte zu einem Spiel der KAS Eupen in der Pro League. Diese Karten werden in den nächsten Tagen über die Schulen verteilt“, kündigt Alessio Krafft an.