Akram Afif (KAS Eupen) schießt Katar auf Platz 3

Katar hat die Asienmeisterschaft der U23 in der Volksrepublik China auf dem dritten Platz beendet. Im Spiel um Platz 3 setzte das Team von Nationaltrainer Felix Sanchez sich am Freitag mit 1:0 gegen Südkorea durch. Den Siegtreffer der Begegnung erzielte Akram Afif von der KAS Eupen in der 39. Minute.

Mit dem dritten Platz krönte Katar seine starke Leistung aus dem gesamten Turnier. In der ersten Phase dieser Endrunde gewann Katar die Gruppenspiele gegen Usbekistan (1:0), Gastgeber China (2:1) sowie Oman (1:0) und zog als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Hier schaltete Katar die U23 von Palästina mit 3:2 Toren aus. Im Halbfinale gegen Vietnam bezogen die Katarer eine unglückliche Niederlage und mussten sich nach einem 2:2 erst beim Elfmeterschießen beugen.

Akram Afif, der in der kommenden Woche bei der KAS Eupen zurück erwartet wird, hat alle fünf Begegnungen dieser Endrunde um die Asienmeisterschaft bestritten und war Leistungsträger seines Teams. Akram Afif erzielte nicht nur beim 1:0 gegen Südkorea sondern auch beim 1:0 gegen Oman den Siegtreffer für sein Land. Beim 2:2 im Halbfinale gegen Vietnam brachte der offensive Mittelfeldspieler der KAS Eupen seine Mannschaft mit 1:0 in Führung und war auch beim Elfmeterschießen erfolgreich.