Akram Afif zurück zu seinem Heimatverein

Nach seiner Teilnahme an den internationalen Turnieren um den Gulf-Cup und die U23-Asienmeisterschaft wird der katarische Nationalspieler der KAS Eupen Akram Afif zu seinem Heimatverein Al Sadd SC zurückkehren. Mit insgesamt 6 aktuellen oder ehemaligen Spielern der KAS Eupen in der Startformation und Akram Afif als Torschützen zum 1:0-Siegtreffer hat Katar bei der U23-Meisterschaft das Spiel um Platz 3 gegen Südkorea gewonnen.

Nach solch intensiven aufeinanderfolgenden Turnieren benötigt ein Spieler Regeneration für kommende Aufgaben. Da die KAS Eupen in der entscheidenden Phase bei nur noch 6 ausstehenden Spielen um den Klassenerhalt ist, wurde zwischen Spieler, Al Sadd, FC Villarreal und der KAS Eupen einvernehmlich entschieden, dass eine Rückkehr zu Al Sadd die sinnvollste Lösung für alle Parteien ist.

Cheftrainer Claude Makelele: „Natürlich hätten wir uns gewünscht, mit Akram eine weitere leistungsstarke Option im Angriff zu haben, aber unter Betracht der Situation macht es für alle am meisten Sinn, dass Akram den Rest der Saison bei Al Sadd spielt, mit der Option auch die asiatische Champions-League zu spielen. Ich hoffe, Akram kommt nächste Saison zurück, um sich ohne die vielen internationalen Turniere voll auf die AS und seine persönliche Weiterentwicklung zu fokussieren. Ich wünsche Akram alles Gute. Wir konzentrieren uns voll auf die kommenden 6 Spiele und ich bin optimistisch, dass wir ausreichend Qualität  in unserer Mannschaft haben und den Klassenerhalt schaffen werden“.