Am Sonntag trifft die KAS Eupen am Kehrweg auf KAA Gent

Die KAS Eupen nimmt am Sonntag den nächsten Anlauf zum ersten Punktgewinn in der neuen Saison. Um 20.00 Uhr trifft das Team von Claude Makelele im Kehrweg-Stadion auf die Gastmannschaft von KAA Gent. „Die drei Auftaktniederlagen müssen wir hinter uns lassen, am Sonntag soll unsere Saison beginnen“, kündigte der KAS-Chefcoach bei der Pressekonferenz im Vorfeld des 4. Spieltages der Pro League an.

Harte Arbeit und intensive Gespräche 

Um diese Vorgabe umzusetzen, haben Spieler der KAS Eupen in der letzten Woche hart trainiert und viel miteinander geredet, auch und vor allem mit dem Trainer. „Wir hatten einen sehr intensiven Austausch und ich habe meinen Spielern aufmerksam zugehört.“ , berichtete Claude Makelele und fügte hinzu: „Jetzt hoffe ich natürlich, dass sich all diese Bemühungen und Anstrengungen auszahlen und die Mannschaft endlich befreiter aufspielen wird“. Dabei ist die KAS Eupen sich dessen bewusst, dass mit KAA Gent, der nächste schwere Gegner erwartet wird. „Gent spielt stark, effizient und hat einen Lauf“,  so die Einschätzung von Claude Makelele.

Silas Gnaka: „Wir müssen die Ruhe bewahren“ 

Aus dem Kreis der Spieler beantwortete Silas Gnaka diesmal die Fragen der Journalisten. Der Ivorer berichtete, dass die Stimmung innerhalb der Mannschaft trotz der Auftaktniederlagen sehr gut sei. Positiv wertete auch er die Gespräche mit dem Trainer, die im Verlauf dieser Woche stattgefunden haben. „Wir müssen die Ruhe bewahren und jedes Spiel als neue Herausforderung sehen, uns zu beweisen“, sagte Silas Gnaka in seiner Beurteilung der aktuellen Situation bei der KAS Eupen. In Bezug auf seine persönliche Situation meinte der linke Außenverteidiger: „Ich bin fit und bereit, der Mannschaft zu helfen und hoffe natürlich, diess bei einem Einsatz beweisen zu können.“

Den Kader für die Begegnung vom Sonntagabend wird Claude Makelele nach dem Abschlusstraining bekannt geben. HIER geht es zum Kader der KAS Eupen für die Partie gegen KAA Gent.

Risiko-Spiel: Keine Taschen! 

Das Spiel zwischen der Eupen und Gent wurde von den Sicherheitsbehörden als Risiko-Spiel der Kategorie C eingestuft. Dies bedeutet, dass die Zuschauer keine Handtaschen, Rucksäcke und Bauchtaschen mit ins Stadion bringen dürfen. Dieses Verbot gilt auch für den Business-Bereich.