AS besiegt Cercle Brügge mit 2:0

Erst am Sonntagabend feierte die KAS Eupen einen grandiosen 2:1 Heimsieg gegen den RSC Anderlecht. Am Mittwochabend bestritten die Schwarz-Weißen bereits ihr nächstes Heimspiel; zu Gast am Kehrweg war Cercle Brügge. Die Gäste aus Brügge übten von Beginn an Druck auf die AS aus, doch waren es die Schwarz-Weißen, die gegen Mitte der ersten Halbzeit zwei gute Möglichkeiten hatten, welche jedoch erfolglos blieben. Kurz vor der Halbzeit hatte die AS die nächste Chance, in Führung zu gehen, doch auch diesmal fehlte nicht viel. In den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs hatten die Gäste zwei gute Szenen, doch parierte AS-Keeper Hendrik Van Crombrugge glänzend. Die AS hatte weiter die besseren Chancen, doch wollte das Leder einfach nicht den Weg ins Tor finden. In der Nachspielzeit wurden die eupener Bemühungen endlich belohnt, als Kapitän Luis Garcia die AS in Führung brachte. Wenige Augenblicke später bauten die Schwarz-Weißen ihre Führung aus; eine Hereingabe von Mamadou Fall wurde von einem gegnerischen Verteidiger ins eigene Tor befördert. Durch den Sieg gegen Cercle Brügge zählt die AS jetzt 16 Punkte und belegt den 9. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag (20:00 Uhr) tritt die AS im Daknamstadion gegen den KSC Lokeren an

KAS Eupen: Van Crombrugge – Keita (Ocansey 71’) – Lotiès – Lazare (Milicevic 85’) – Garcia – Marreh – Toyokawa (Pollet 64’) – Blondelle – Gnaka – Molina – Fall

Reserve: Niasse – Mulumba – Schauerte – Pollet – Laurent – Ocansey – Milicevic

Trainer: Claude Makelele

Cercle Brugge: Nardi – Taravel – Kone – Gakpé (Cardona 65’) – Mercier – Tormin (Hazard 74’) – De Belder – Lusamba (Appin 85’) – Ueda – Da Silva – Abud

Reserve: Van Damme – Hazard – Cardona – Lambot – Appin – Bongiovanni Decostere

Trainer: Laurent Guyot

Schiedsrichter: Lardot – Monteny – Di Vincenzo – Mesotten

Tore: 1:0 Garcia (91’) – 2:0 (94’)

Gelbe Karten: Keita, Lotiès – Gakpé, Mercier, Tormin

Zuschauer: 2329