Das ist der Klassenerhalt für die KAS Eupen

Mit einem 1:1 bei KV Oostende hat sich die KAS Eupen den erneuten Klassenerhalt in der Pro League gesichert. Genau wie im letzten Jahr war es Yuta Toyokawa, der mit seinem Treffer zum 1:1 das entscheidende Tor schoss. Die KAS Eupen wird nunmehr zum vierten Mal in Folge in der höchsten Spielklasse des Landes an den Start gehen.

Letzten Samstag musste sich die KAS Eupen im heimischen Kehrweg-Stadion knapp mit 1:0 gegen Tabellennachbar KV Kortrijk geschlagen geben. An diesem Samstag bestritten die Schwarz-Weißen ihr Auswärtsspiel in der Versluys-Arena vom KV Ostende.

In der eupener Startelf gab es im Vergleich zur Vorwoche einen Wechsel. David Pollet startete in die Partie; Danijel Milicevic nahm auf der Bank Platz. Die Gastgeber setzten die Schwarz-Weißen von Beginn an unter Druck und erspielten sich gute Möglichkeiten. Dank eines starken Hendrik Van Crombrugge blieben diese Möglichkeiten jedoch vorerst ohne den gewünschten Erfolg. In der 34. Minute gingen die Hausherren dann in Führung. Nach einem Zuspiel von Zarko Tomasevic brachte Robbie D‘Haese die „Kustboys“ noch vor der Halbzeit in Führung. Noch vor der Pause hatte die AS noch die Chance, auszugleichen, doch verpasste David Pollet eine Hereingabe knapp.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die AS wesentlich aktiver, als noch im ersten Durchgang und konnte die Gastgeber unter Druck setzen. Die eupener Bemühungen wurden 13 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit belohnt. Nach einem Eckstoß „feuerte“ Yuta Toyokawa das Leder ins gegnerische Tor. Nur fünf Minuten später musste die AS einen Rückschlag hinnehmen, denn Cheick Keita musste nach seiner zweiten gelben Karten frühzeitig den Gang in die Kabinen antreten. Die Gastgeber wollten sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben, doch gelang es der AS den Punkt zu verteidigen.

Nach dem Spiel in Ostende belegt die KAS Eupen mit 29 Punkten den 10. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (18:00 Uhr) empfangen die Schwarz-Weißen den SV Zulte Waregem am eupener Kehrweg.

KAS Eupen:Van Crombrugge – Keita – Pollet (Schouterden 57‘) – Garcia – Castro Montes – Marreh – Toyokawa (Essende 81‘) – Blondelle – Gnaka – Bushiri – Fall (Lotiès 87‘)

Reserve:Niasse – Lotiès – Mulumba – Schouterden – Essende – Molina – Milicevic

Trainer:Claude Makelele

KV Ostende: Dutoit – Milovic – Lombaerts – Tomasevic – Nastic – Vanlerberghe (Vandendriessche 70‘) – Nkaka (Canesin 59‘) – Guri – D’Haese (Boonen 77‘) – Nouri – Faes

 Reserve: Ondoa – De Bock – Coopman – Vandriessche – Boonen – Canesin – De Sutter

 Trainer: Gert Verheyen

Schiedsrichter:Smet – Baillieul – Hutsebaut – Debeuckelaere

Tore: 1:0 D’Haese (34’)– 1:1 Toyokawa (77‘)

 Gelbe Karten: Keita – Vandendriessche, Nastic

Gelb-Rote Karte:Keita (82‘)