AS Eupen siegt mit 5:0 gegen Dessel

Bereits an diesem Samstag, nur drei Tage nach dem Auswärtsspiel in Antwerpen, empfing die KAS Eupen den KFC Dessel Sport am Kehrweg. Die Schwarz-Weißen dominierten von Beginn an die Partie und besiegten die Gäste aus Dessel verdient mit 5 zu 0; der vierte Sieg im fünften Spiel.

Trainer Bartolomé Marquez Lopez nahm einige Wechsel vor und so standen Michael Lallemand, Clinton und Phakamani Mngadi in der Startformation der Schwarz-Weißen.

Bereits nach acht Minuten ging die KAS Eupen in Führung. Der Schiedsrichter hatte einen Handelfmeter für die Eupener gegeben, den Michael Lallemand problemlos zur 1 zu 0 Führung verwandelte.

Die AS weiter mit viel Druck nach Vorne und in der 14. Minute erhöhte Phakamani Mngadi mit einem gefühlvollen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2 zu 0.

Nach der frühen Führung waren die Schwarz-Weißen weiterhin die tonangebende Mannschaft. Immer wieder tauchten die Spieler vor dem gegnerischen Gehäuse auf, es reichte jedoch nicht, um den Vorsprung weiter auszubauen.

Bereits in der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde die Mannschaft aus Dessel auf zehn Spieler reduziert. Nach einem Foul an Christian Kabasele wurde Zico Gielis in die Kabinen geschickt. Kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter den ersten Durchgang beim Stand von 2 zu 0 für die AS Eupen.

In der Halbzeitpause nahm der Eupener Coach einen Wechsel vor. Juan Ochoa verließ das Feld und wurde durch Alassane Diallo ersetzt.

Von Beginn der zweiten Halbzeit an nahm die AS wieder das Heft in die Hand und kontrollierte das Geschehen; Dessel nach 15 gespielten Minuten im zweiten Durchgang ohne Torschuss.

Die Zuschauer sahen eine sehr offensiv geführte Partie der Schwarz-Weißen. In der 69. Minute legte Michael Lallemand den Ball auf Nils Schouterden ab, der das Leder zum 3 zu 0 ins Tor beförderte.

Nur knappe fünf Minuten später erhöhten die Eupener auf 4 zu 0; Florian Taulemesse erzielte sein zweites Saisontor nach toller Vorarbeit von Alassane Diallo. Auch im weiteren Spielverlauf spielte sich das Spiel nur in der Hälfte der Gegner ab und kurz vor Schluss, in der 87. Spielminute, erhöhte der eingewechselte Manel Exposito auf 5 zu 0.

Deumeland – Diagne – Clinton – Asamoah (61′ Bassey) – Radebe – Mngadi – Schouterden (71′ Exposito) – Taulemesse – Lallemand – Kabasele – Ochoa (46′ Diallo)

Tore: Lallemand (8′ Penalty) – Mnagdi (14′) – Schouterden (69′) – Taulemesse (74′) – Exposito (87′)