AS feiert 2:1 Heimsieg gegen Anderlecht

Letzte Woche musste sich die KAS Eupen in Genk mit 2:1 geschlagen geben. Am Sonntagabend war Rekord-Landesmeister RSC Anderlecht zu Gast in Eupen. Die erste große Möglichkeit der Begegnung hatte die AS, doch prallte ein direkter Freistoß von Kapitän Luis Garcia aus 30 Metern an den Außenpfosten. In der 26. Minute gingen die Schwarz-Weißen in Führung; ein wuchtiger Schuss von Luis Garcia wurde abgefälscht und fand den Weg ins anderlechter Tor. Nur Sekunden später prallte ein erneuter Schuss von Luis Garcia wieder an den Außenpfosten. Kurze Zeit später baute die AS ihre Führung aus. Ein erster Schuss von Luis Garcia wurde geklärt, der Nachschuss von Yuta Toyokawa ging ins Tor! Anderlecht hatte die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang, doch rettete der Pfosten die Schwarz-Weißen. Die Besucher übten jetzt mächtig Druck auf die AS aus und erzielten in der 78. Minute den Anschlusstreffer durch Ivan Santini. Trotz des Drucks kämpften die Schwarz-Weißen bis zur letzten Sekunde und fuhren einen 2:1 Heimsieg gegen den RSC Anderlecht ein. Durch den Heimsieg zählt die AS nun 13 Punkte und belegt den 11. Tabellenplatz. Bereits am Mittwoch (20:30) empfangen die Schwarz-Weißen Cercle Brügge am Kehrweg.

KAS Eupen: Van Crombrugge – Keita – Lazare (Lotiès 82’) – Garcia – Marreh – Toyokawa (Essende 77’) – Blondelle – Gnaka – Bushiri – Molina – Fall (Ocansey 73’)

Reserve: Niasse – Lotiès – Mulumba – Laurent – Essende – Ocansey – Milicevic

Trainer: Claude Makelele

RSC Anderlecht: Didillon – Lawrence – Sanneh – Najar – Gerkens (Dauda 77’) – Musona – Santini – Kums – Trebel (Saief 46’) – Amuzu – Bornauw (Makarenko 46’)

Reserve: Boeckx – Makarenko – Appiah – Saief – De Jong – Dauda – Vranjes – Milic – Dhauholou

Trainer: Hein Vanhazebroek

Schiedsrichter: Boucaut – Conotte – Plumes – D’Hondt

Tore: 1:0 Garcia (26’) – 2:0 Toyokawa (31’) – 2:1 Santini (78’)

Gelbe Karten: Bushiri, Lotiès – Kums

Zuschauer: 5082