AS dreht Rückstand (0:2) und gewinnt verdient mit 3:2 gegen Gent

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag in Waasland Beveren hatte die KAS Eupen am Sonntagabend erneut eine schwere Aufgabe zu bewältigen; KAA Gent war zu Gast in Eupen. Die Gäste aus Gent gingen in der 31. Minute durch einen Elfmeter in Führung und bauten ihren Vorsprung in der 63. Spielminute auf 2:0 aus. Nur kurze Zeit später verkürzte Mamadou Sylla auf 1:2. In der Nachspielzeit gelang den Schwarz-Weißen erst der Ausgleich durch José Maria Cases, bevor der eingewechselte Florian Taulemesse gar noch den 3:2 Siegtreffer erzielte.

Auf Seiten der AS fehlte Eric Ocansey, der verletzungsbedingt ausfiel; in der eupener Hintermannschaft bekam Odeni George seine Chance auf der rechten Seite.

Im ersten Durchgang spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, wobei die klareren Chancen auf der Seite der AS waren. Zwei Möglichkeiten von AS-Stürmer Mamadou Sylla fanden jedoch nicht den Weg ins Tor.

Nach einer gespielten halben Stunde kam ein Offensivspieler der Gäste im eupener Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Luc Wauters entschied ohne zu zögern auf Elfmeter. Der Ex-Eupener Danijel Milicevic legte sich den Ball auf den Punkt und brachte seine Mannschaft in Führung.

Fünf Minuten nach der Halbzeitpause sah Gent-Spieler Ofir Davidzada seine zweite gelbe Karte und musste frühzeitig den Weg in die Kabine antreten.

Wenige Augenblicke nach dem Platzverweis bauten die Gäste ihren Vorsprung aus; Neto Cardoso war der Torschütze zum 2:0.

Die AS reagierte schnell auf den zweiten Gegentreffer und nur sieben Minuten später verkürzte AS-Stürmer Mamadou Sylla auf 1:2.

Die Schwarz-Weißen drängten auf den Ausgleich und erspielten sich guten Chancen, doch bis zur 90. Spielminute änderte sich am Spielstand nichts.

In der Nachspielzeit drehten die Schwarz-Weißen dann nochmal richtig auf. Bei einem Angriff erkämpfte sich Innenverteidiger Siebe Blondelle den Ball vom gegenerischen Keeper und bereitete somit den Ausgleichtreffer durch José Maria Cases vor.

Die eupener Fans feierten den verdienten Punkt, doch nur einige Augenblicke nach dem Ausgleich  zog der eingewechselte Florian Taulemesse von der Strafraumgrenze ab und ließ KAA-Keeper Jacob Rinne keine Chance; 3:2 für die Schwarz-Weißen!

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Diallo – Al Abdulrahman (Taulemesse 83’) – Diagne – Amani (Cases 62’) – Jeffrén – GArcia – Sylla – Onyekuru – Blondelle – George (Bassey 70’)

Reserve: Niasse – Bassey – Dufour – Taulemesse – Radebe – Hackenberg – Cases

KAA Gent: Rinne – Davidzada – Coulibaly – Cardoso – Schoofs – Dejaegere (Mitrovic 54’) – Asare – Nielsen – Gershon – Milicevic (Simon 76’) – Ndongala (Foket 78’)

Reserve: Thoelen – Mitrovic – Van Der Bruggen – Perbet – Simon – Foket – Esiti

Schiedsrichter: Wauters – Hutsebaut – Thys – Lardot

Tore: 0:1 Milicevic (31’) – 0:2 Cardoso – 1:2 Sylla (70’) – 2:2 Cases (90’+) – 3:2 Taulemesse (90’+)

Gelbe Karten: Cases – Davidzada, Cardozo

Gelb-Rot: Davidzada (50’)