AS gewinnt 1:0 gegen Waasland Beveren

Am vergangenen Samstag musste sich die KAS Eupen mit 3:0 bei Standard Lüttich geschlagen geben; an diesem Sonntagabend empfingen die Schwarz-Weißen den Tabellenletzten Waasland-Beveren am eupener Kehrweg. Die AS startete gut in die Partie und versuchte von Beginn an, die Kontrolle zu übernehmen und erspielte sich einige Möglichkeiten. In der 32. Minute gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Nach einer tollen Flanke von Mamadou Fall köpfte Yuta Toyokawa den Ball zur eupener Führung ins Tor.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte machte die AS Druck, doch die Gäste wollten sich noch nicht geschlagen geben. Keine zehn Minuten vor Schluss hatte Silas Gnaka die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, doch verzog er den abschliessenden Schuss. Einige Augenblicke später musste Davy Roef einen wuchtigen Schuss von Eric Ocansey parieren. Sekunden vor Schluss hatte auch der eingewechselte David Pollet die Chance, auf 2:0 zu erhöhen; sein Schuss ging jedoch vorbei. Zu weiteren zwingenden Chancen kam es nicht mehr und die AS gewinnt 1:0 gegen Waasland Beveren.

Durch den Heimsieg zählt die KAS Eupen nun 19 Punkte und belegt aktuell den 11. Tabellenplatz. Bereits am kommenden Mittwoch bestreiten die Schwarz-Weißen die nächste Partie; diesmal im Croky Cup beim KMSK Deinze. 

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Lazare (Lotiès 83’) – Garcia – Marreh – Toyokawa (Pollet 78’) – Blondelle – Gnaka – Bushiri – Ocansey – Molina – Fall (Schouterden 67’)

Reserve: Niasse – Lotiès – Mulumba – Pollet – Castro Montes – Schouterden – Milicevic

Trainer: Claude Makelele

KVRS WAASLAND BEVEREN: Roef – Massop – Moren – Boljevic – Bizimana (Jubitana 78’) – Forte – Ampomah – Abdullah (Verstraete 42’) – Vukotic – Foulon – Schryvers (Vellios 58’)

Reserve: Debaty – Lulic – Badibanga – Verstraete – Jubitana – Heymans – Caufriez – Vellios

Trainer: Custovic Adnan

Schiedsrichter: Lambrechts – Vanyzere – Hutsebaut – De Cremer

Tore: 1:0 Toyokawa (32’)

Gelbe Karten: Molina, Toyokawa – Schryvers, Vellios, Moren