AS gewinnt Spitzenspiel gegen Cercle Brügge mit 2:1

Das vergangene spielfreie Wochenende hatte die KAS Eupen dazu genutzt ein Freundschaftsspiel gegen die U21 Mannschaft von Standard Lüttich zu bestreiten, um so im Spielrythmus zu bleiben. Anlässlich des 27. Spieltages empfingen die Schwarz-Weißen den Tabellenvierten Cercle Brügge bei winterlichen Bedingungen am Kehrweg. Beide Mannschaften spielten im ersten Durchgang auf Augenhöhe; zu nennenswerten Möglichkeiten kam es nur selten. Quasi mit dem Pausenpfiff ging die AS dann durch einen Treffer von Henry Onyekuru in Führung. Nach der Halbzeit stieg die Intensität der Zweikämpfe. Die AS erhöhte zwanzig Minuten vor Schluss durch einen Treffer von Luis Garcia auf 2:0 bevor die Gäste nochmal auf 2:1 verkürzten. 

Für die Partie gegen Brügge schickte der eupener Trainer Jordi Condom seinen spanischen Stürmer José Maria Cases ins Rennen; Torhüter Hendrik Van Crombrugge war noch nicht einsatzbereit.

Beide Mannschaften gingen hochkonzentriert in die Begegnung. In der Anfangsphase kam keines der beiden Teams zu einer nennenswerten Möglichkeit.

In der 29. und 32. Spielminute hatte die AS zwei gute Möglichkeiten. Erst hielt der Gästekeeper einen Schuss von Henry Onyekuru bevor ein Schuss von José Maria Cases deutlich über das Tor der Gäste ging.

In der 39. Spielminute kam Henry Onyekuru, nach einem Kontakt mit seinem Gegenspieler, im gegnerischen Strafraum zu Fall, doch Schiedsrichter Virant ließ weiter spielen.

Alles sah nach einer torlosen ersten Halbzeit aus. Quasi mit dem Pausenpfiff gingen die Schwarz-Weißen dann in Führung. Erst wurde ein eupener Schuss abgewehrt, doch dann gelangte der Ball zu Henry Onyekuru, der zur eupnener Führung traf.

Nach der Pause kehrten zwei unveränderte Mannschaften auf den Rasen zurück und die AS hatte nur wenige Augenblicke nach dem Wiederanpfiff die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang, doch ging ein Schuss von Akram Afif knapp vorbei.

Auch die Gäste aus Brügge erspielten sich einige gute Chancen. So musste Torhüter Babacar Niasse beispielsweise in der 70. Minute glänzend eingreifen, um den Ausgleich zu verhindern.

Nur drei Minuten später musste Brügge-Torhüter Van Damme ein zweites Mal hinter sich greifen; Kapitän Luis Garcia zimmerte einen direkten Freistoß unhaltbar in den Torwinkel.

Den Gästen aus Brügge gelang sechs Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit der Anschlusstreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Sam Valcke, was dann auch letztendlich der Endstand war.

KAS EUPEN: Niasse – Al Abdulrahman (Blondelle 88’) – Kenne – Garcia – Dufour – Onyekuru (Bassey 82’) – Ocansey – Hackenberg – Afif – Cases (Taulemesse 77’) – Timmermans

Reserve: Mbaye – Ndiaye – Bassey – Mouchamps – Taulemesse – Blondelle – George

CERCLE BRUGGE: Van Damme – Vanbelle – Jutten (Valcke 74’) – Naudts – Bourdin (Doumbouya 53’) – Lambot – Dewaele – Vanroose – Haroun – Van Acker – Yagan

RESERVE: De Bie – Sterckx Y Calle – Van De Velde – Valcke – De Kegel – Doumbouya – Simoens

Schiedsrichter: Virant – Lesceux – De Coninck

Tore: 1:0 Onyekuru (45’), 2:0 Garcia (73’), 2:1 Valcke (84’)

Gelbe Karten: Garcia, Niasse, Afif – Haroun, Lambot

Zuschauer: 1514