AS und Brügge trennen sich 2:2

Nach dem Pokalspiel am Mittwochabend in Waasland Beveren trat die AS bereits am frühen Samstagabend zum nächsten Meisterschaftsspiel an; zu Gast am Kehrweg war der aktuelle Spitzenreiter Club Brugge KV. Die AS startete gut in die Begegnung und ging bereits nach neun Minuten in Führung. Zehn Minuten später bauten die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung nach einem Eckball aus. Zwanzig Minuten vor Schluss verkürzten die Gäste auf 2:1; in der Nachspielzeit sprach der Unparteiische den Gästen noch einen Elfmeter zu, den Vormer zum 2:2 Endstand verwandelte.

Nach dem Anstoß durch Moto 2 Weltmeister Franco Morbidelli, dem Ehrengast am heutigen Abend im Kehrweg-Stadion, hatte die AS gleich die erste gute Möglichkeit der Partie. Nach einem Zuspiel von Mikaël Tirpan verfehlte Akram Afif den Ball ganz knapp.

Die AS versuchte gleich zu Anfang der Begegnung, Druck auf die Gäste aufzubauen und erspielte sich bis zur 6. Spielminute zwei weitere gute Möglichkeiten.

In der 9. Spielminute gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Eric Ocansey flankte in den Gästestrafraum, wo Mbaye Leye frei stand und den Ball per Kopf zur eupener Führung einnetzte.

Zehn Minuten später bauten die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung aus. Nach einer tollen Eckballvariante flankte Kapitän Luis Garcia in den Strafraum wo Innenverteidiger Jordan Lotiès per Kopfball zum 2:0 traf.

In der 28. Spielminute sahen die Zuschauer die nächste gute eupener Möglichkeit, doch flog Mbaye Leye um Haaresbreite an einer Flanke von Mikaël Tirpan vorbei.

Kurz vor der Halbzeit sprach Schiedsrichter Visser der AS einen Elfmeter zu nachdem Mbaye Leye zu Fall gebracht worden war, doch entschied der Unparteiische kurze Zeit später anders und gab einen Freistoß an der Strafraumgrenze.

Nach der Halbzeitpause kehrten beide Mannschaften unverändert auf’s Spielfeld zurück und die Gäste versuchten gleich die eupener Abwehr unter Druck zu setzen, was jedoch vorerst erfolglos blieb.

Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende der Partie verkürzten die Gäste auf 2:1. Nach einem Pass von Ruud Vormer erzielte Dennis Emmanuel Bonaventure den ersten Treffer der Gäste.

In der Nachspielzeit gab es wieder eine strittige Situation. Nach einem Zweikampf im eupener Strafraum schaute sich der Schiedsrichter die Spielszene auf dem Monitor an und entschied auf Elfmeter für Brügge, den Ruud Vormer zum 2:2 Endstand verwandelte.

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Lotiès – Lazare (Castro Montes 80’) – Leye – Garcia – Afif – Schouterden – Blondelle – Tirpan – Ocansey (Diagne 73’) – Valiente

Reserve: Niasse – Diagne – Mouchamps – Castro Montes – Wague – George – Aw

Club Brugge KV: Butelle – Poulain – Wesley – Vanaken – Cools – Vormer – De Bock (Limbombe 55’) – Nakamba (Diaby 61’) – Decarli (Clasie 30’) – Dennis – Mechele

Reserve: Hubert – Simons – Clasie – Diaby – Palacios – Limbombe – Denswil

Schiedsrichter: Visser – De Rocker – De Weirdt – Boterberg

Tore: 1:0 Leye (9’) – 2:0 Lotiès (19’) – 2:1 Dennis (68’) – 2:2 Vormer (90’ FE)

Gelbe Karten: Blondelle, Tirpan, Lotiès, Leye – Cools, Dennis, Limbombe, Mechele

Zuschauer: 3476