AS unterliegt 2:0 gegen Waasland Beveren

Nach dem Ausscheiden im Halbfinale des Croky Cup gegen Zulte Waregem am vergangenen Mittwoch empfing die KAS Eupen am Samstagabend KVRS Waasland Beveren am Kehrweg. Nach zwei guten Chancen für die Schwarz-Weißen gingen die Gäste in der 17. Spielminute in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Waasland Beveren auf 2:0. Im zweiten Durchgang hatte die AS noch gute Möglichkeiten, doch gelang es den Schwarz-Weißen nicht mehr, nochmal ran zu kommen.

Im Vergleich zum Pokalspiel gab es drei Wechsel in der eupener Startelf. Eric Ocansey, Jean Luc Dompé und Ibrahim Diallo nahmen auf der Bank platz; für sie starteten Jeffrén, Peter Hackenberg und Henry Onyekuru in die Begegnung.

Die erste nennenswerte Möglichkeit der Partie hatten die Gäste in der 5. Minute, doch blieb dieser Versuch erfolglos.

In der 15. Minute hatte die AS eine gute Möglichkeit, doch wurde ein Volleyschuss von Kapitän Luis Garcia von einem Abwehrspieler zur Ecke abgefälscht. Nur Sekunden später musste Waasland-Keeper Laszlo Köteles nach einem wuchtigen Schuss von Jeffrén eingreifen.

Im Gegenzug gingen die Gäste in Führung. Nach einem präzisen Zuspiel von Erdin Demir schob Olivier Myny den Ball, zur 1:0 Führung, ins eupener Tor.

Als eine knappe halbe Stunde gespielt war, bauten die Gäste ihren Vorsprung beinahe aus, doch klärte Außenverteidiger Fahad Al Abdulrahman in letzter Sekunde.

Sieben Minuten vor der Pause erhöhten die Gäste aus Beveren auf 2:0; nach einem Pass von Zinho Gano erzielte Olivier Myny sein zweites Tor des Abends.

In der Pause nahm AS-Coach Jordi Condom zwei Wechsel vor. Für Jeffrén und Jean Thierry Lazare Amani kamen Christian Brüls und Jean Luc Dompé ins Spiel.

Nach Wiederanpfiff hatte die AS die erste gute Möglichkeit, doch parierte Laszlo Köteles einen Kopfball von Mamadou Sylla aus kürzester Distanz.

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatte Christian Brüls, nach toller Vorarbeit von Anthony Bassey, die Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch ging sein Schuss ganz knapp am gegnerischen Tor vorbei.

Viele zwingende Chancen gab es im Verlauf der zweiten Hälfte nicht. Kurz vor Schluss entschärfte der Gäste-Keeper einen Kopfball von Christian Brüls; in der 88. Minute ging ein Schuss vom eingewechselten Eric Ocansey knapp am Gästetor vorbei.

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Al Abdulrahman – Diagne – Lazare (Brüls 46’) – Jeffrén (Dompé 46’) – Garcia – Bassey – Sylla – Onyekuru – Blondelle – Hackenberg (Ocansey 70’)

Reserve: Niasse – Diallo – Dompé – Dufour – Brüls – George – Ocansey

KVRS WAASLAND BEVEREN: Köteles – Demir – Buatu Mananga – Marquet – Gano – Langil (Boljevic 87’) – Seck – Conte (Cools 90’) – Jans – Myny (Cerigioni 74’) – Camacho

Reserve: Goblet – De Schutter – Boljevic – Cerigioni – Nieisen – Caufriez – Cools

Schiedsrichter: Visser – De Weirdt – Ponsar – Smeets

Tore: 0:1 Myny (17’) – 0:2 Myny (38’)

Gelbe Karten: Seck, Köteles, Marquet, Cerigioni