AS unterliegt 2:0 in Antwerpen

Die letzte Auswärtsfahrt der regulären Saison führte die KAS Eupen ins Bosuil Stadion nach Antwerpen. Die Gastgeber gingen in der 19. Minute in Führung und bauten diese in der 28. Minute per Elfmeter auf 2:0 aus. Im zweiten Durchgang kam es auf beiden Seiten zu Möglichkeiten, doch änderte sich am Spielstand nichts mehr.

Die klareren Gelegenheiten zu Beginn der Partie hatten die Gastgeber aus Antwerpen, doch waren diese nicht zwingend genug, um die AS in Gefahr zu bringen.

In der 19. Spielminute gingen die Hausherren jedoch in Führung; Faris Haroun traf zur Führung für Antwerpen.

Keine zehn Minuten später, in der 28. Spielminute, sprach der Unparteiische den Gastgebern einen Elfmeter zu, für ein Foul, das außerhalb des Strafraumes stattgefunden hatte. Die eupener Proteste brachten nichts, denn der Schiedsrichter blieb bei seinem Entschluss. Stalone Limbombe übernahm die Verantwortung und erhöhte zum 2:0.

Kurz vor der Pause hatten die Schwarz-Weißen noch eine gute Möglichkeit, doch konnten sie diese nicht zu Ende spielen. Im Gegenzug verhinderte AS-Keeper Hendrik Van Crombrugge das 3:0 durch eine starke Parade.

In der Halbzeitpause gab es bei der AS einen Wechsel; Trainer Claude Makélélé brachte Stürmer Florian Raspentino für Moussa Wague ins Spiel.

Auch die erste nennenswerte Chance im zweiten Durchgang konnten die Hausherren für sich verbuchen, doch verhinderte Hendrik Van Crombrugge den Führungsausbau.

In der 71. Minute hatte die AS die Möglichkeit, auf 2:1 zu verkürzen, doch verfehlte ein Schuss von Eric Ocansey das Tor.

Fünf Minuten vor dem Ende der Begegnung versuchte es AS-Kapitän Luis Garcia mit einem Distanzschuss, doch parierte Sinan Bolat diesen.

Zu weiteren Chancen kam es nicht mehr und so endete die Partie in Antwerpen mit einem 2:0 Heimsieg der Gastgeber.

KAS Eupen: Van Crombrugge – Peybernes – Mulumba – Koné – Garcia – Wague (Raspentino 46’) – Schouterden (Toyokawa 70’) – Blondelle – Tirpan – Ocansey – Valiente

Reserve: Niasse – Lotiès – Diagne – Lazare – Castro Montes – Raspentino – Toyokawa

Trainer: Claude Makélélé

R. Antwerp FC: Bolat – Buta – Arslanagic (De Laet 46’) – Borges – Corryn – Haroun – Siani – Hairemans – Limbombe – Owusu – Rodrigues (Oulare 75′)

Reserve: Jezina – De Laet – Yatabare – Pitroipa – Ardaiz – Habran – Oulare

Trainer: Laszlo Bölöni

Schiedsrichter: Vertenten – De Neve – Monteny – Alen

Tore: 1:0 Haroun (19’) – 2:0 Limbombe (29’ FE)

Gelbe Karten: Schouterden, Blondelle, Peybernes – Haroun, Rodrigues