AS unterliegt 1:2 beim FC Antwerp

Am Karnevalssonntag bestritt die KAS Eupen ihr Auswärtsspiel beim FC Antwerp. Trainer Claude Makelele musste auf die gelbgesperrten Xavi Molina und Sulayman Marreh verzichten; neu in der eupener Startelf waren Jordan Lotiès, Remi Mulumba und Eric Ocansey. Die erste gute Möglichkeit der Begegnung hatten die Hausherren in der 7. Minute, doch entschärfte AS-Keeper Hendrik Van Crombrugge glänzend. In der 30. Minute hatten die Schwarz-Weißen ebenfalls eine gute Chance, doch ging ein Versuch von Jean Thierry Lazare Amani aus der zweiten Reihe knapp am Tor vorbei. Nur fünf Minuten vor der Pause hatten die Gastgeber ein weitere gute Möglichkeit, doch verhinderte Hendrik Van Crombrugge erneut den Rückstand.

Die AS nahm die zweite Hälfte ohne Wechsel in Angriff. Kurz nach dem Wiederanpfiff, in der 52. Minute, gingen die Hausherren in Führung. Nach einem Zuspiel von der rechten Seite erzielte William Owusu den Führungstreffer. Die AS reagierte sofort auf den Rückstand und glich nur vier Minuten später wieder aus. Nach einem Abspielfehler in der antwerpener Verteidigung landete der Ball bei Eric Ocansey der das 1:1 erzielte. Nur weitere drei Minuten später ging Antwerpen wieder in Führung, doch entschied der Schiedsrichter, nachdem er sich die Szene nochmal am Bildschirm angesehen hatte, den Treffer nicht zu geben. Nur Augenblicke später wurde ein Versuch von Alessio Castro Montes auf der Torlinie geklärt. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende der Begegnung feierte Ignace N’Dri sein Debut im Trikot der AS; Eric Ocansey verließ für Ihn den Platz. Zwei weitere Treffer der Gastgeber in der 80. Und 83. Minute annulierte Schiedsrichter Van Damme ebenfalls. In der 84. Minute übernahm Antwerpen dann doch wieder die Führung; nach einem Zuspiel von Aurelio Buta traf Jonathan Bolingi zum 2:1 Siegtreffer für den FC Antwerp.

Nach der Niederlage in Antwerpen belegt die AS mit 29 Punkten den 12. Tabellenplatz. Nächsten Sonntag (18:00 Uhr) empfangen die Schwarz-Weißen Club Brugge KV am eupener Kehrweg.

KAS Eupen: Van Crombrugge – Lotiès (Keita 88‘) – Mulumba – Lazare (Schouterden 71‘) – Garcia – Castro Montes – Blondelle – Gnaka – Bushiri – Ocansey (N’Dri 76‘) – Fall

Reserve: Nurudeen – Keita – Pollet – Schouterden – N’Dri – Milicevic

Trainer: Claude Makelele

Antwerp FC: Bolat – Juklerod – Hairemans – Rafaelov – Arslanagic (Batubinsika 46‘) – Owusu (Bolingi 69‘) – Lamkel Ze (Baby 65‘) – Buta – Van Damme – Haroun – Mbokani

Reserve: De Winter – Opare – Bolingi – Baby – Batubinsika – Simao – Yatabare

Trainer: Laszlo Bölöni

Schiedsrichter: Van Damme – Hillaert – Vanpoucke – Boucaut

Tore: 1:0 Owusu (52’) – 1:1 Ocansey (56’) – 2:1 Bolingi (83′)

Gelbe Karten: Lazare – Lamkel Ze, Van Damme, Haroun, Yatabare