AS unterliegt 3:0 in Gent

Nur drei Tage nach dem 4:1 Heimsieg gegen Mechelen musste die KAS Eupen bereits am Dienstagabend bei KAA Gent antreten. Die Gastgeber gingen nach nur drei Minuten in Führung und bauten ihre Führung in der 35. und 38. Spielminute jeweils per Elfmeter aus. Die im zweiten Durchgang erspielten Möglichkeiten blieben allesamt ungenutzt und so endete die Partie mit einem 3:0 Sieg der Gastgeber. 

In der eupener Startelf gab es einige Wechsel. Nach seiner Gelbsperre kehrte Innenverteidiger Jordan Lotiès in die Basiself zurück; Diawandou Diagne ersetzte den verletzten Moussa Wague.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und so stand es nach drei Minuten bereits 1:0 in der Ghelamco Arena in Gent; Yuya Kubo brachte die „Buffalos“ in Führung.

Nach dem frühen Führungstreffer der Gastgeber kamen beide Mannschaften zu Möglichkeiten, doch blieben diese allesamt erfolglos. Nach einer Viertelstunde ging beispielsweise ein Freistoß von Mbaye Leye knapp über das Tor der Gastgeber.

In der 34. Spielminute bekamen die Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Kapitän Luis Garcia seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Moses Simon übernahm die Verantwortung und ließ AS-Keeper Hendrik Van Crombrugge chancenlos; 2:0.

Nur drei Minuten später zeigte Schiedsrichter Laforge erneut auf den Elfmeterpunkt; diesmal hatte er ein Foul von Jordan Lotiès gesehen. Erneut legte sich Moses Simon den Ball zu recht und auch diesmal ließ der Torschütze dem eupener Schlussmann keine Chance.

Fünf Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Hausherren eine gute Möglichkeit, auf 4:0 zu erhöhen, doch rettete Siebe Blondelle den Ball von der Linie und verhinderte somit den Ausbau der Führung.

Die klareren Möglichkeiten im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber, doch blieb der gewünschte Erfolg aus.

Kurz vor dem Abpfiff hatten die Schwarz-Weißen noch eine Möglichkeit, doch ging ein Schuss von Luis Garcia knapp am Tor vorbei und so endete die Begegnung mit einem 3:0-Erfolg der Gastgeber.

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Fadlalla (Schouterden 78’) – Lotiès – Diagne – Leye – Garcia – Afif – Blondelle – Tirpan (Valiente 57’) – Ocansey – Verdier (Lazare 57’)

Reserve: Niasse – Sanhaji – Lazare – Castro Montes – Schouterden – George – Valiente

KAA GENT: Kalinic – Gigot – Mitrovic – Yaremchuk (Sylla 80’) – Kalu – Dejaegere (Verstraete 72’) – Asare (Machado 52’) – Bronn – Simon – Kubo – Esiti

Reserve: Thoelen – Dussenne – Verstraete – Matton – Sylla – Machado – Foket

Schiedsrichter: Laforge – Conotte – Di Vincenzo – Van Damme

Tore: 1:0 Kubo (3’) – 2:0 Simon (35’ FE) – 3:0 Simon (38’ FE)

Gelbe Karten: Lotiès, Fadlalla, Lazare, Garcia – Asare, Esiti, Kalu, Verstraete