AS unterliegt im Spitzenspiel gegen Antwerpen mit 4:3

Am Mittwochabend bestritt die KAS Eupen ihr nächstes Meisterschaftsspiel am eupener Kehrweg; das Nachholspiel gegen Royal Antwerp FC stand auf dem Programm. Die Zuschauer im Kehrweg-Stadion erlebten einen starken Auftakt beider Mannschaften. In der 4. Minute gingen die Gäste in Führung; nur zwei Minuten später glich Florian Taulemesse aus. Die Zuschauer erlebten eine tolle erste Halbzeit. Kurz vor der Pause gingen die Gäste erneut in Führung; vier Minuten später glich Rodri wieder aus. Antwerpen erwischte den besseren Start in den zweiten Durchgang; nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff übernahmen die Antwerpener wieder die Führung. Die AS reagierte auf den erneuten Rückstand, denn der wenige Sekunden zuvor eingewechselte José Maria Cases glich aus. In der 76. Spielminute erhöhte Gregory Dufer auf 4:3 für die Gäste, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Beide Mannschaften konnten durch einen Sieg die Tabellenführung übernehmen und starteten gleich druckvoll in die Begegnung. Nach nur vier Minuten gingen die Gäste aus Antwerpen nach einem Freistoß durch einen Treffer von Joren Dom in Führung. Nur zwei Minuten später glichen die Schwarz-Weißen aus. Nach einer tollen Hereingabe von Raoul Kenne erzielte Florian Taulemesse das 1:1.

Beide Mannschaften lieferten sich eine intensive erste Halbzeit und spielten auf Augenhöhe. Gute Chancen auf beiden Seiten blieben jedoch vorerst allesamt erfolglos.

Sieben Minuten vor der Halbzeit, in der 38. Spielminute, gingen die Gäste erneut in Führung. Nach einem Freistoß verlängerte Abwehrspieler Diawandou Diagne den Ball per Kopf ins eigene Tor.

Die AS reagierte erneut auf den Rückstand, denn vier Minuten später glichen die Schwarz-Weißen wieder aus. Nach einem Freistoß von Kapitän Luis Garcia glich Abwehrspieler Rodri aus, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Ohne Wechsel startete die zweite Hälfte und nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gäste erneut in Führung. Der Ball ging über die eupener Abwehr und Geofrry Hairemans schenkte dem Great Old die erneute Führung.

In der 64. Spielminute nahm Trainer Jordi Condom seinen ersten Wechsel vor und brachte José Maria Cases für Raoul Kenne. Der eingewechselte Stürmer dankte es dem Trainer sofort, denn mit seinem ersten Ballkontakt glich der Spanier prompt zum 3:3 aus.

Beide Mannschaften lieferten sich ein wahres Spitzenspiel. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende der Begegnung übernahmen die Gäste wieder die Führung; Gregory Dufer erzielte das 3:4.

Bis zum Schlusspfiff des Schiedsrichters änderte sich am Spielstand nichts mehr und Royal Antwerp FC ging als Sieger eines sehenswerten Spitzenspieles vom Platz.

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Diagne – Kenne (Cases 64’) – Curto – Jeffrén – Garcia – Taulemesse (Onyekuru 85’) – George – Ocansey – Rodriguez – Timmermans

Reserve: Niasse – Bassey – Dufour – Onyekuru- D’Ostilio – Radebe – Cases

R. ANTWERP FC: Kudimbana – Daeseleire – Biset – Colpaert – Dufer (Malsa 78’) – Dom – Dequevy (Binst 83’) – Limbombe – Omolo (De Decker 61’) – Hairemans – Ndiaye

Reserve: Debaty – De Decker Acheampong – Malsa – Kasri – Perdichizzi – Binst

Schiedsrichter: Gumienny – De Rocker – Vandecauter

Tore: 0:1 Dom (4’), 1:1 Taulemesse (6’), 1:2 Diagne (Eigentor 38’) – 2:2 Rodri (42’), 2:3 Hairemans (47’), 3:3 Cases (65’), 3:4 Dufer (76’)

Gelbe Karten: Taulemesse, Ocansey, Garcia – Omolo, De Decker