AS unterliegt trotz guter Leistung 3:1 in Brügge

Nach der Auftaktniederlage am vergangenen Samstag gegen Zulte Waregem reiste die KAS Eupen am Sonntag zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Brügge. Im Jan Breydel Stadion sahen die mitgereisten AS-Anhänger in der 19. Minute den Führungstreffer ihrer Mannschaft bevor die Gastgeber in der 32. Spielminute vom Elfmeterpunkt aus wieder gleich zogen. Trotz guter Chancen der Schwarz-Weißen gingen die Hausherren in der 65. in Führung. In der Nachspielzeit erzielte Brügge mit dem Treffer zum 3:1 den Endstand der Partie.

Im Vergleich zur Vorwoche nahm Trainer Jordi Condom Wechsel in seiner Startformation vor. Nils Schouterden, Souleymane Aw und Silas Gnaka nahmen auf der Bank Platz; Abdelkarim Fadlalla, Akram Afif und Siebe Blondelle starteten in die Partie.

Die erste gute Möglichkeit der Partie ging auf das Konto der Gastgeber, als AS-Keeper Hendrik Van Crombrugge einen Distanzschuss von Marvelous Nakamba über sein Tor lenken musste.

In der 19. Spielminute gingen die Schwarz-Weißen in Führung; Diawandou Diagne brachte die AS mit einem Treffer von rechts mit 1:0 in Führung.

Die Hausherren versuchten eine Antwort auf den Gegentreffer zu finden, doch blieben Versuche, wie bespielsweise von Emmanuel Dennis vorerst erfolglos.

In der 32. Minute sprach Schiedsrichter Boucaut den Gastgebern einen Elfmeter zu nachdem Emmanuel Dennis im Zweikampf mit Moussa Wague zu Fall kam. Jelle Vossen übernahm die Verantwortung und glich aus.

Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ging die AS um ein Haar erneut in Führung, doch scheiterte Akram Afif erst an Torhüter Ethan Horvath, bevor auch der Nachschuss von Nicolas Verdier vom Schlussmann der Gastgeber entschärft wurde.

In der Schlussminute des ersten Durchgangs hatten die Schwarz-Weißen eine weitere gute Möglichkeit, doch verpasste Eric Ocansey eine Hereingabe von Nicolas Verdier ganz knapp.

Nach der Halbzeitpause erspielte sich die AS gleich zwei gute Chancen. In der 46. Minute verpasste Abdelkarim Fadlalla eine Hereingabe von Akram Afif; zwei Minuten später ging ein Schuss von Nicolas Verdier knapp vorbei.

Die Gastgeber fanden schnell wieder in die Partie zurück und kamen zu einigen Möglichkeiten, die jedoch ohne Erfolg blieben. In der 65. Minute jedoch ging Brügge in Führung; Emmanuel Dennis ließ Hendrik Van Crombrugge chancenlos.

Kurz vor dem Ende der Begegnung sah Siebe Blondelle nach einem taktischen Foul seine zweite gelbe Karte und musste frühzeitig den Gang in die Kabine antreten.

In der Nachspielzeit baute Brügge den Vorsprung aus; Abdoulay Diaby erzielte das 3:1, was gleichzeitig der Endstand im Jan Breydel Stadion war.

KAS EUPEN: Van Crombrugge – Fadlalla – Lotiès – Diagne – Garcia – Afif (Schouterden 84’) – Wague – Blondelle – Tirpan – Ocansey – Verdier (M. Diallo 70’)

Reserve: Nurudeen – Gnaka – Lazare – Castro Montes – Schouterden – George – M. Diallo

CLUB BRUGGE KV: Horvath – Engels – Palacios – Mechele – Touba (Limbombe 50’) – Simons – Vormer – Nakamba – Rafaelov (Diaby 74’) – Vossen – Dennis (Vanaken 82’)

Reserve: Hubert – Mera – Vanaken – Diaby – Limbombe – Vlietinck – Perbet

Schiedsrichter: Boucaut – Conotte – Lemaire – Lardot

Tore: 0:1 Diagne (19’) – 1:1 Vossen (33’ FE) – 2:1 Dennis (65′) – Diaby (91′)

Gelbe Karten: Blondelle, Lotiès – Limbombe

Gelb-Rote Karte: Blondelle (89’)