AS zu Gast in Ostende

Am vergangenen Samstag startete die KAS Eupen mit einem 2:2 Unentschieden gegen KFCO Beerschot Wilrijk in die Play-Off 2 und bestreitet diesen Samstagabend um 20:00 Uhr ihr erstes Auswärtsspiel in Ostende. Wie die AS startete der KV Ostende ebenfalls mit einem Unentschieden (3:3 gegen Antwerpen) in die Play-Off-Runde.

Hendrik Van Crombrugge: „Ostende liegt uns als Gegner“

Rückblickend auf den Play Off Start gegen Beerschot Wilrijk war der AS-Keeper vom Auftreten der Gäste überrascht. Für das Spiel in Ostende rechnet sich Hendrik Van Crombrugge gute Chancen aus: „Ostende liegt uns als Gegner sehr. In den letzten Spielen gegen Ostende haben wir immer gute Resultate erzielt, was uns natürlich Selbstvertrauen gibt.“

Claude Makelele: „Startelf mit möglichen Wechseln“

Der Coach der AS Claude Makelele kündigte für die Partie in Ostende mögliche Wechsel in seiner Startelf an. „Für das morgige Spiel in Ostende erwarte ich von meinen Spielern absoluten Willen und Kampfgeist. Die Mannschaft soll auch als Mannschaft agieren und ein anderes Bild abgeben als letzten Samstag. Nicht das Resultat gegen Beerschot Wilrijk hat mich sonderlich gestört sondern eher die Art, wie manche Spieler aufgetreten sind.

KAS-Kader für das Auswärtsspiel in Ostende:

Van Crombrugge – Lotiès – Diagne – Mulumba – Koné – Lazare – Leye – Garcia – Castro Montes – Wague – Raspentino – Toyokawa – Diallo M. – Blondelle – Tirpan – Gnaka – George – Ocansey – Niasse – Nurudeen

Nils Schouterden, Mathieu Peybernes und Marc Valiente sind angeschlagen und fallen für die Begegnung in Ostende aus.

Public Viewing und Liveübertragung

Die Fans der KAS Eupen, die die Mannschaft am Samstagabend nicht nach Ostende begleiten können, werden im Café Penalty sicherlich einen interessanten Abend verbringen, denn neben der TV-Übertragung auf Proximus 11 wird Radio Sunshine Moderator Jörg Schröder die Begegnung live aus dem Café Penalty kommentieren.