Aufholjagd der KAS Eupen beginnt in Ostende

Zum Auftakt der Rückrunde in der Jupiler Pro League ist die KAS Eupen am Samstagabend ab 20.00 Uhr zu Gast beim KV Ostende. An der Nordseeküste möchte der Tabellenletzte seine Aufholjagd beim Kampf um den Klassenerhalt starten. „Eine ganz schwierige Aufgabe, auch wenn die KAS Eupen in der höchsten Spielklasse gerade gegen den KV Oostende bislang dreimal gewinnen konnte“, darin waren sich Chefcoach Claude Makelele und Mannschaftskapitän Luis Garcia bei der Pressekonferenz um Spiel einig. „Die Statistik zählt am Samstagabend nicht mehr, da beginnt das Spiel bei 0:0 und wir haben es mit einem Gegner zu tun, der sehr gut organisiert ist und bei schnellen Kontern extrem gefährlich ist“, sagte Claude Makelele.

Claude Makelele: „Über die volle Zeit konzentriert bleiben“ 

Zur möglichen Mannschaftsaufstellung gab der französische Cheftrainer der KAS Eupen keine Einzelheiten preis. „Es werden diejenigen spielen, die mich mit ihrer Arbeit bislang am meisten überzeugen konnten. Dabei kann ich keine Rücksicht nehmen auf die Lieblingsposition der einzelnen Spieler, vielmehr muss ich jeden einzelnen dort einsetzen, wo er der Mannschaft am meisten helfen kann“, so der Trainer. Bis auf Ibrahim Diallo, Moussa Wague(Adduktoren) und Diawandou Diagne (Knie) sind alle Spieler aus dem Kader der KAS Eupen einsatzbereit. Einmal mehr pochte der Trainer auf die Disziplin seiner Mannschaft: „In diesem Punkt habe ich beim Spiel gegen Antwerpen gute Ansätze gesehen, auf die sich aufbauen lässt. Allerdings müssen wir weiter daran arbeiten, uns gerade in den wichtigsten Phasen des Spiels keine Konzentrationsfehler zu erlauben. Wenn wir hinten ganz sicher stehen, dann werde ich meinen Angreifern auch wieder mehr Freiheiten zugestehen, damit wir torgefährlich bleiben.“

Der Trainer ging auch noch einmal auf das in dieser Woche erlassene Interviewverbot für die Spieler ein und sagte: „Ich habe großen Respekt vor der Arbeit der Journalisten, die genau so schwierig ist, wie die eines Trainers. Doch es ist so, dass wir in der Tabelle tiefer als jetzt nicht stehen können. Aus der Situation müssen wir raus und dazu müssen alle zu 100% auf ihre Aufgabe fokussiert bleiben und sich durch nichts ablenken lassen. Wenn es von den Ergebnissen her wieder Positives zu besprechen gibt, dann wird es auch wieder Interviews geben. „

Luis Garcia: „Wir stehen vor dem Start einer neuen Meisterschaft“ 

Mit dem Start in die Rückrunde beginnt in den Augen von KAS-Mannschaftskapitän Luis Garcia eine neue Phase der Meisterschaft. „Unsere Situation ist noch schlimmer als im letzten Jahr, aber jetzt beginnt die Rückrunde und damit für uns eine neue Meisterschaft, bei der wir so viele Punkte wie möglich einfahren müssen. Wir dürfen jetzt keine Zeit mehr verlieren und müssen uns voll auf unseren Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren.“ 

Public Viewing mit Weihnachtsbier vom Fass 

Für alle Fans, die ihre KAS Eupen am Samstag nicht nach Ostende begleiten, öffnet das Clubheim Penalty seine Pforten zum Public Viewing. Alle KAS-Fans sich herzlich eingeladen, den Auftritt ihrer Mannschaft in der Versluys Arena in geselliger Runde vor dem Großbildschirm mitzuerleben. Die Penalty-Crew hat neben der traditionellen Stadionwurst auch eine warme Suppe sowie erstmals in dieser Saison auch das beliebte Leffe-Weihnachtsbier vom Fass anzubieten. Das Public Viewing wird mit Unterstützung von Eulogic Informatics organisiert und beginnt 90 Minuten vor dem Anpfiff.

Liveticker und Radio

Weitere Möglichkeiten, das Spiel zwischen Ostende und der KAS Eupen live mitzuerleben bieten der TV-Sender Proximus, der Liveticker, der über diese Homepage eingeschaltet werden kann sowie die Radiosender RTBF, VRT und Radio Sunshine. Radio Sunshine überträgt das Spiel aus Ostende live über das Internet, die Radio Sunshine App und seine UKW-Frequenz 97,50.