„Die Dauerkarten für das Kehrweg-Stadion bieten unseren Fans deutliche Vorteile“

Die KAS Eupen hat die Attraktivität der Dauerkarten für die neue Saison deutlich erhöht. Für die neue Saison haben die Zuschauer die Wahl zwischen einem Abonnement mit oder ohne die Heimspiele der Play-offs. Mit ihrer Preisgestaltung möchte die KAS Eupen die Treue der Fans, die sich für eine Jahreskarte entscheiden, belohnen. Die Dauerkarten werden ab Montag, dem 26. Juni im freien Verkauf angeboten. In Interview geht KAS-Finanzdirektor Thomas Herbert näher auf das Angebot für die neue Spielzeit ein.

Für die neue Saison kündigt die KAS Eupen einige Neuerungen sowie  Dauerkarten zu besonders attraktiven Bedingungen an. Um welche Neuerungen handelt es sich und inwieweit wurden die Tarife gesenkt?

Die wichtigste Neuerung im Vergleich zum Vorjahr ist, dass unsere Fans sich diesmal zu Saisonbeginn für eine Dauerkarte mit oder ohne die Play-off-Spiele entscheiden können. Außerdem bieten wir unseren Fans die Dauerkarten zu deutlich besseren Bedingungen an. Konkret bedeutet dies, dass unser Abonnement im Vergleich zu den Tagespreisen mindestens 3 Gratis-Eintritte beinhaltet. Dies gilt für die Dauerkarte zu den 15 Heimspielen der Meisterschaft vor den Play-offs. Über die Clubcard 2017-2018 und je nach Angebot, für das der Fan sich entscheidet, steigt die Zahl der Gratis-Eintritte auf bis zu 6 Spiele an. Übrigens, bei den Tagestickets konnten wir die Preise im Vergleich zum Vorjahr stabil halten.

Sie haben zusätzliche Preisreduzierungen und Dauerkarten mit bis zum 6 Gratis-Eintritten angesprochen. Um welche Angebote handelt es sich dabei? 

Die einfachste Möglichkeit, in den Genuss einer Preisreduzierung zu gelangen, ist die KAS Clubcard, die wir allen Fans für einen Betrag von 15€ pro Jahr anbieten. Zu den Vorteilen der Clubcard gehört unter anderem ein 10%-Rabatt auf das Jahresabonnement, das gilt für jede Dauerkarte gleich welcher Preisklasse. In den Genuss von insgesamt 5 Gratis-Eintritten kommen diesmal diejenigen, die sich schon vor Saisonbeginn für eine Dauerkarte inklusive der Play-off-Spiele entscheiden. Zusätzlich bieten wir unseren Stammkunden, die in der letzten Saison die Jahreskarte mit den Play Off Spielen gebucht und bezahlt haben, einen Treuebonus.

Nicht zur für Stammkunden, sondern auch für neue Kunden hat die KAS Eupen erstmals ein Jahresabonnement zu besonders günstigen Konditionen zu bieten.

Richtig, den Besuchern, die bislang noch keine Dauerkarte haben, möchten wir ein Komplettangebot zum Schnupperpreis anbieten. Dieses Angebot beinhaltet bei der Dauerkarte für die 15 Meisterschaftsspiele und die 5 Play-off-Heimspiele gleich 6 Gratisspiele. Allerdings ist dieses Frühbucherangebot für Schnellentschlossene Neukunden nur bis zum 6. Juli gültig.

Werden wir konkret: Was muss der Fan für seine Dauerkarte auf den Tisch legen? 

Das hängt natürlich in großem Maße davon ab, auf welchem Platz er sitzen möchte und von den jeweils möglichen Reduktionen.  Eine Sitzplatzkarte bekommen die Fans im Kehrwegstadion für die gesamte Saison mit der Clubcard 2017-2018 bereits für 202,50 €. Das sind 10,10 € pro Spiel. Das günstigste Stehplatzticket für Erwachsene kostet 162 € und damit umgerechnet 8,10 € pro Spiel. Die teuersten Tickets auf der Haupttribüne kosten für Clubcard-Inhaber 405 € für die gesamte Saison, also 20,25 € pro Spiel; ohne Clubcard liegt der Abo-Preis bei 450 € für die komplette Saison. Das sind jedoch nur Preisbeispiele, wer es genau wissen möchte, der sollte unsere komplette Preisliste HIER konsultieren. Aber ich denke, durch diese Beispiele wird bereits deutlich, dass wir für jeden Geldbeutel ein gutes Angebot haben.

In den Genuss von Ermäßigungen  kommen neben den Jugendlichen zwischen 6 und 15 Jahren in dieser Saison auch die Senioren. Für wen gelten die vergünstigten Preise?

Bisher hatten wir eine Reduktion für unsere Fans ab 65 Jahren nur auf der Stehtribüne. Es kam letzte Saison die Anregung, auch reduzierte Plätze auf der Sitztribüne anzubieten. Diese Anregung haben wir sehr gerne aufgenommen. Ab dieser Saison gewähren wir den Senioren, die 65 Jahre oder älter sind,  auf der Sitztribüne T3 einen Rabatt von 20%. Diese Ermäßigung gilt sowohl für die Tagestickets als auch für die Dauerkarten auf der T3. Man bekommt die Ermäßigung einfach durch Vorzeigen des Lichtbildausweises. Allerdings kommt bei diesem Angebot keine zusätzliche Reduktion über die Clubcard hinzu.

Dauerkarten sind nicht günstig, sondern auch praktisch, oder?

Die Jahreskarte bietet unseren Fans viele Vorteile: Neben den deutlich besseren Preisen gegenüber den Tagesticketkunden, über die wir ja gerade schon gesprochen haben,  garantiert das Saisonabonnement dem Zuschauer den reservierten Sitzplatz seiner Wahl. Das Abonnement erspart dem Fan Wartezeiten beim Vorverkauf oder an der Abendkasse. Obendrein ist die Jahreskarte übertragbar und verfällt also nicht, wenn der Fan, der die Karte gekauft hat, einmal selbst nicht die Gelegenheit hat, ins Stadion zu kommen. Dann kann er Freunden und Verwandten eine Freude machen. Außerdem räumen wir unseren Dauerkartenkunden für die Pokalspiele ein Vorkaufsrecht ein. Aber auf gar keinen Fall darf man das Wichtigste vergessen: Er sieht 20-mal Erstligafußball.

Wann geht es los, ab wann werden die Dauerkarten verkauft?

Der Dauerkartenverkauf ist gestartet. Aktuell haben unsere Fans ein Vorkaufsrecht, die bereits letzte Saison eine Dauerkarte hatten. Ab Montag, 26. Juni beginnt dann der freie Dauerkartenverkauf für alle Fans. Ansprechpartner ist Marco Krickel. Ihn erreicht man über Email unter  ticketing@as-eupen.be oder per Telefon unter 087 – 56 13 77.

Sind die Dauerkarten auch online zu buchen?

Das  ist leider zu Beginn der Saison noch nicht  möglich, aber wir arbeiten daran. Wir sind dabei, das Online-Ticketingsystem von Tickethour zu installieren. Bald wird man die Tageskarten online bequem von zu Hause aus buchen können.

Noch eine weitere Frage zu den Tagestickets: Wird es Spiele geben, bei denen die KAS Eupen ein Top-Zuschlag verlangt?

Nein, das haben wir in der letzten Saison nicht getan, und das wird es auch diesmal nicht geben. Es ist und bleibt so, dass alle Gegner in der 1. Liga Topgegner für uns sind.