Die KAS Eupen fiebert der Entscheidung bei OH Löwen entgegen

Die KAS Eupen fiebert dem letzten Endrundenspiel bei OH Löwen entgegen. Am Donnerstag werden 90 Minuten darüber entscheiden, ob die KAS Eupen in der kommenden Saison in der 1. oder 2. Division antreten wird. Nach einer langen und harten Saison wollen die Eupener am 6. Spieltag der Aufstiegsrunde noch einmal ihre Kräfte mobilisieren, um mit einem Sieg den Traum vom Aufstieg in die 1. Liga wahr zu machen.

Ein Unentschieden würde nur dann reichen, wenn die Parallelbegegnung zwischen Sint Truiden und Mouscron auch mit einer Punkteteilung enden würde.

„Auswärts spielen, ist diesmal ein Vorteil“

Um auf Nummer sicher zu gehen, gibt es für KAS-Trainer Bartolomé Márquez López nur eine Devise: „Wir spielen auf Sieg“. Dass die KAS Eupen ihre letztes Endrundenspiel auswärts bestreiten muss ist in den Augen des Trainers ein Vorteil. „Ich weiß nicht woran es liegt, aber in dieser Endrunde ist es für uns auswärts besser gelaufen als bei den Heimspielen.“ Mitentscheidend für den Ausgang der Partie wird die moralische Verfassung des Gegners sein, der schon jetzt als Absteiger in die 2. Division feststeht. „Die Spieler von OH Löwen sind Sportler und Profis, die auf den Platz gehen, um zu gewinnen“,  glaubt der Eupener Trainer. KAS-Direktor Christoph Henkel fügte hinzu: „Wir müssen mit einer Trotzreaktion des Gegners rechnen, der sich sicherlich erhobenen Hauptes aus dieser Endrunde verabschieden wird. Möglicherweise wird Löwen mit jungen und ehrgeizigen Spielern antreten, die sich für die kommende Saison empfehlen möchten.“

Nils Schouterden im Kader

Die KAS Eupen muss in Löwen ohne die verletzten Samba Ndiaye und Raoul Kenne auskommen. Zentralverteidiger Rodri ist gelbgesperrt, während Phakamani Mngadi seine Rotsperre absitzen muss. Der am Sonntag gegen Sint Truiden am Auge verletzte Spanier Juan Ochoa ist indes wieder einsatzbereit. Auch der am Sonntag des Feldes verwiesene Nils Schouterden gehört zum Kader für das alles entscheidende Spiel. Die KAS Eupen hat beim Fußballverband Berufung eingelegt, gegen die Sperre für drei Spieltage. Somit ist der Fall noch nicht rechtskräftig.

Viele Fans in Löwen und Eupen erwartet

Einmal mehr setzt die KAS Eupen auch in Löwen auf die Unterstützung ihrer Fans, die mit vielen Privatautos und sechs Fanbussen anreisen werden. Die Bustickets hat der Verein den Fans kostenlos zur Verfügung gestellt, als Dank für die tolle Unterstützung in dieser Saison. Für alle Anhänger, die die Mannschaft nicht nach Löwen begleiten können, öffnet die KAS Eupen heute Abend im Kehrweg-Stadion den Lounge-Bereich. Ab 20.00 Uhr sind die Fußballfreunde eingeladen, sich das Spiel bei freiem Eintritt gemeinsam am Fernseher anzuschauen.