Die KAS Eupen trauert um Ntuthuko Radebe

Eine schlimme Nachricht hat die KAS Eupen am späten Dienstagnachmittag aus Südafrika erreicht. Ntuthuko Radebe, der während fünf Jahren und auch noch in der letzten Saison für die KAS Eupen gespielt hat, ist in seinem Heimatland bei einem Autounfall im Alter von nur 23 Jahren ums Leben gekommen. Diese Meldung hat die gesamte Gemeinschaft der KAS Eupen erschüttert und in tiefe Trauer versetzt.

Als Absolvent der Aspire Academy kam Ntuthuko Radebe mit der ersten Gruppe der Aspire-Spieler im Sommer 2012 zur KAS Eupen. Bis Juni 2017 gehörte er zum Kader der ersten Mannschaft und hat in 43 Spielen das Trikot der KAS Eupen getragen. Sein Plan war es, seine Karriere in Südafrika fortzusetzen.

Die Mannschaft, der Trainerstaff, die Betreuer, alle Mitarbeiter und Fans der KAS Eupen haben mit Ntuthuko Radebe einen guten Freund verloren. Mit seiner Freundlichkeit, seiner Kameradschaft, seiner Loyalität, seinem Engagement, seiner guten Laune und seinem Humor verdiente er sich große Wertschätzung. Nuthuko Radebe bleibt der gesamten KAS-Familie in bester Erinnerung.

Die KAS Eupen möchte seiner Mutter, seiner Familie, seinen Freunden und allen, die um ihn trauern, ihr tief empfundenes Mitgefühl aussprechen.

Danke für alles Ntuthuko !