Die KAS Eupen trifft auf den RSC Anderlecht

Nach dem Gastspiel bei Tabellenführer KRC Genk steht für die KAS Eupen das Heimspiel gegen Rekordlandesmeister RSC Anderlecht auf dem Programm. Keine Frage, die KAS Eupen hat es innerhalb von 8 Tagen zwei absoluten Top Clubs der Jupiler Pro League zu tun. Die Begegnung es 12. Spieltages steigt am Sonntagabend um 18.00 Uhr im Kehrweg-Stadion. Für die KAS-Fans sind die Tickets zu der Partie sowohl noch im Vorverkauf als auch an der Abendkasse erhältlich.

Rocky Bushiri: „Habe ein gutes Gefühl“

„Mit einem guten Gefühl“ blicke er dem Spiel vom Sonntagabend entgegen, sagte KAS-Verteidiger Rocky Bushiri bei der Pressekonferenz zum Spiel und fügte erklärend hinzu: „Die Leistungen der letzten beiden Spiele stimmen mich zuversichtlich.“

Claude Makelele: „Jetzt auch im eigenen Stadion erfolgreich sein“

Dennoch bleibt die Begegnung mit dem RSC Anderlecht eine große Herausforderung. „Anderlecht hat inzwischen zu seinem Spiel gefunden und auch die Begegnung in  der Europa League wird diese Mannschaft nicht geschwächt haben, sondern ihr vielmehr zusätzlichen Rhythmus verliehen haben“, sagte KAS-Trainer Claude Makelele bei der Pressekonferenz am Freitag. „Doch wir sollten nicht auf den Gegner schauen, sondern müssen unsere Chancen nutzen, damit wir auch bei den Heimspielen am Ende nicht mit leeren Händen da stehen. Ein gutes Ergebnis gegen Anderlecht würde unser Selbstvertrauen stärken und wäre sehr wichtig für den weiteren Verlauf dieser Saison.“

Kader: (Fast) alle einsatzbereit

Der Iraner Morteza Pouraliganji fehlt aufgrund seiner Knieverletzung nach wie vor. Leichte Beeinträchtigungen hatten Danijel Milicevic und Rémy Mulumba im Verlauf der Woche verspürt, dennoch konnten sie mit der Mannschaft trainieren und müssten am Sonntag spielbereit sein. Seine Auswahl wird Claude Makelele erst nach dem Abschlusstraining am Samstag bekannt geben. HIER geht es zum Kader der KASE.

3800 verkaufte Tickets: Familienblock ausverkauft

Vor den letzten Vorverkaufsterminen am Freitag (16.00-19.00 Uhr), Samstag (11.00-14.00 Uhr) und Sonntag (11.00-14.00 Uhr) wurden bislang über 3800 Karten abgesetzt. Der Familienblock auf der T3-Tribüne mit dem attraktiven 2+2-Angebot ist inzwischen ausverkauft. Letzte Tickets gibt es an der Abendkasse am Sonntag ab 16.00 Uhr.

Für die Anhänger des RSC Anderlecht gilt die Kombi-Regelung. Anderlecht-Fans müssen sich ihre Karten in Verbindung mit einem Busticket bei beim RSCA sichern.

Zum Heimspiel gegen den CS Brügge in den Schulferien am Mittwoch, dem 31. Oktober ab 20.30 Uhr sind noch Familienkarten erhältlich.

 Risiko-Klasse C: Keine Taschen im Stadion

 Das Spiel zwischen der KAS Eupen und Anderlecht wurde von den Sicherheitsbehörden als Risikospiel der Kategorie C eingestuft. Für diese Spiele gilt für alle Besucher des Kehrweg-Stadions absolutes Taschenverbot. Die Zuschauer dürfen keine Handtaschen, Rucksäcke und Bauchtaschen mit ins Stadion bringen. Dieses Verbot gilt auch für den Business-Bereich.