Die KAS Eupen und Mbaye Leye beenden ihre Zusammenarbeit

Mit sofortiger Wirkung haben sich Mbaye Leye und die KAS Eupen einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung verständigt. In der vergangenen Spielzeit konnte der Angreifer mit neun Treffern einen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt leisten. Für die neue Spielzeit plant die KAS Eupen ohne den erfahrenen Angreifer.

Generaldirektor Christoph Henkel bedankt sich im Namen der KAS Eupen für seinen Einsatz und wünscht ihm für die Zukunft auch weiterhin viel Erfolg.