Dominique Verdin verstärkt bei der KAS Eupen die Abteilung Organisation

Mit Dominique Verdin hat die KAS Eupen seit Anfang Oktober einen neuen hauptberuflichen Mitarbeiter in der Abteilung Organisation engagiert. Der 35-jährige Bautechniker war zuvor beim technischen Dienst der Stadt Eupen tätig, wo er für die Gebäude der autonomen Gemeinderegie TILIA und damit unter anderem für das Kehrweg-Stadion zuständig war. Nach der Übertragung des Erbbaurechts für das Stadiongelände von der TILIA an die KAS Eupen sorgt Dominique Verdin als neuer Mitarbeiter der KAS Eupen für Kontinuität in diesem wichtigen Bereich. Außerdem hat Dominique Verdin die logistische Abwicklung der Getränkebestellungen für den Business Club und das Café Penalty übernommen. An Spieltagen zeichnet Domique Verdin für die Leitung von Business Club und Penalty verantwortlich. Nicht zuletzt gibt Dominique Verdin an einem Tag pro Woche seine Erfahrung als Fußballspieler an die Nachwuchsmannschaften der KAS Eupen weiter.

Dominique Verdin ist in der ostbelgischen Fußballszene bestens bekannt und hat seine Qualitäten als torgefährlicher Angreifer in Vereinen wie der KAS Eupen, Alemannia Aachen, Union Kelmis, KFC Weywertz, Xhoffraix und vor allem für den RFC St. Vith unter Beweis gestellt. Beim FC Eupen, dem Partnerclub der KASE, hat er seine aktive Laufbahn zum Ende der letzten Saison beendet und ist jetzt der Assistent von Trainer Mario Kohnen.

Zufrieden äußert sich Dominique Verdin über die ersten Wochen in seinem neuen Arbeitsumfeld: „Vieles, aber natürlich bei weitem nicht alles, kannte ich ja schon von meiner Zeit beim technischen Dienst der Stadt Eupen. Ich habe mich gut eingearbeitet und fühle mich wohl bei der KAS Eupen, wo es sehr familiär zugeht. Der Fußball hat in meinem Leben immer eine wichtige Rolle gespielt und da empfinde ich es als eine tolle Chance, wenn ich meinem Beruf beim einzigen Profi-Club der Region, der darüber hinaus noch mein Stammverein ist, nachgehen kann.“