Eupen entthront den Tabellenführer

Unter dem Motto „Der Kehrweg brennt – Herbstmeister mit deiner Hilfe“ hatte die KAS Eupen seine Fans zum letzten Heimspiel der Hinrunde eingeladen. Zu Gast am Kehrweg war der aktuelle Tabellenführer Westerlo. Nach einer ersten eupener Chance in den Anfangsminuten gelang den Schwarz-Weißen nach 13 Minuten der Führungstreffer durch Florian Taulemesse, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Im zweiten Durchgang machten die Gäste aus Westerlo mächtig Druck, doch die KAS Eupen hielt stand und besiegte den KVC Westerlo mit 1 zu 0.

In der eupener Startelf gab es im Vergleich zur Vorwoche einige Wechsel. Michael Lallemand, Clinton und Samba Ndiaye rückten in die Anfangsformation; Samuel Asamoah, Raoul Kenne und Phakamani Mngadi nahmen auf der Reservebank Platz.

Die erste Chance des Spiels war für die KAS Eupen, doch ein gegnerischer Abwehrspieler klärte zur Ecke.

Die AS machte weiter Druck und die Bemühungen der Schwarz-Weißen wurden nach 13 Minuten belohnt. Michael Lallemand spielte einen flachen Ball in den Strafraum, wo Florian Taulemesse sich durchsetzte und zur eupener Führung traf.

Im Verlauf dieser ersten Hälfte war die KAS Eupen die tonangebende Mannschaft, doch auch Westerlo erspielte sich gute Möglichkeiten, die Jonas Deumeland jedoch allesamt entschärfen konnte.

Bis zur Halbzeit änderte sich am Spielstand nichts mehr und die Akteure verabschiedeten sich in die wohlverdiente Pause.

Nach der Halbzeitpause kehrten beide Mannschaften unverändert auf den Rasen zurück und die Schwarz-Weißen starteten sofort wieder sehr druckvoll in die Partie.

Nach einer gespielten Stunde versuchte Westerlo denn Druck auf die eupener Abwehr zu erhöhen und so traf ein Schuss von Leandro Trossard, in der 66. Spielminute, den Pfosten des Gehäuses von Jonas Deumeland.

Der Druck der Gäste aus Westerlo nahm in der Schlussphase nochmal deutlich zu; der aktuelle Tabellenführer wollte mindestens noch ein Unentschieden erreichen und nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Die komplette eupener Mannschaft kämpfte gegen den stärker werdenden Gegner an und ging nach 90 Minuten mit einem knappen 1 zu 0 als Sieger vom Platz.

KAS Eupen: Deumeland – Clinton (Kenne 85′) – Ndiaye (Asamoah 64′) – Bassey – Radebe – Diallo – Schouterden – Taulemesse – Lallemand (Diagne 76′) – Kabasele – Ochoa

KVC Westerlo: Van Langendonck – Maertens – Vanthournhout (Vandenbergh 84′) – Geudens – Paulussen – Lecomte (Trossard 56′) – Schuermans – Mac Donald – Trenson – Molenberghs (Kennedy 72′) – Cools

Tore: 1:0 Taulemesse (13′)

Gelbe Karten: Kabasele, Schouterden

Schiedsrichter: Van De Velde – Bleyen – Demaeseneer