Eupi Publikumsliebling beim Kick-Off in Peer

Die Sportanlage von Racing Peer war am 3. September der Austragungsort des nationalen Kick-Off Turniers für Menschen mit einer Behinderung. Das landesweit größte Turnier dieser Art wird im Rahmen des sozialen Engagements der 24 Profi Clubs des Landes unter dem Label Pro League + unterstützt. Für die KAS Eupen ist es eine Ehrensache, beim Kick-Off mitzumachen und mit ihrem Maskottchen Eupi für gute Laune auf dem Turniergelände zu sorgen. Eupi verteilte Sticker, posierte für Fotos, nahm seine Fans in den Arm und war einer der Publikumslieblinge beim Kick Off 2017.

Insgesamt 70 Mannschaften mit geistig und körperlich behinderten Spielern nahmen an dem Turnier teil, zwei dieser Teams haben ihre Begegnungen in den Trikots der KAS Eupen bestritten. Als Andenken an den großen Fußballtag durften sie ihren KAS-Dress sogar behalten. Viele Spiele des Turniers wurden von Schiedsrichtern der Pro League geleitet, die sich in den Dienst der guten Sache stellten. Prominente Unterstützer des Kick-Off waren unter anderem Hans Vanaken vom FC Brügge, Siebe Schrijvers vom KRC Genk und Peter Maes, der neue Trainer des KSC Lokeren. Der Kick-Off Tag wird seit nunmehr 8 Jahren organisiert, das Treffen Anfang September ist aus dem Terminkalender des Belgischen Fußballverbandes nicht mehr wegzudenken.