Flutlichtpanne beim 0:3 in Charleroi

Die U21-Mannschaft der KAS Eupen hat das Auswärtsspiel der Reserve 1A (Gruppe 2) in Charleroi mit 0:3 verloren. Allerdings musste die Partie in der 85. Minute aufgrund einer Strompanne und dem damit verbundenen Ausfall der Flutlichtanlage abgebrochen werden. Somit wird sich jetzt der Verband mit dem Bericht des Schiedsrichters und der Wertung der Partie befassen.

Auf einem nur schwer zu bespielenden Platz geriet die KAS Eupen bereits in der 1. Halbzeit mit 0:3 in Rückstand. In der Pause ordnete KAS-Coach Egide Forthomme eine defensive Taktik an, die sich insofern bewährte, als die KAS Eupen keine weiteren Treffer mehr hinnehmen musste.

Ihr nächstes Spiel bestreitet die U21-Mannschaft der KAS Eupen am kommenden Mittwoch. Am 1. März spielt die KAS Eupen um 19.30 Uhr auf eigenem Platz gegen Excelsior Mouscron.