KSV Roeselare – KAS Eupen 2:2

Titres et commentaires

 

Grenzecho

Nachspielminuten im Dutzend billiger

Nach dem Eupener Meisterschaftsspiel beim KSV Roeselare, das 2:2 endete, herrschten im Kabinengang des Schiervelde-Stadions Szenen, wie man sie nach einem Fußballspiel praktisch nie erlebt. Die Eupener wollten und konnten sich nicht beruhigen, weil sie sich um den Sieg betrogen fühlten. Schiedsrichter Jimmy Verhe ließ fast 13 Minuten nachspielen und in der elften Minute der Nachspielzeit traf Marcos Camozzato mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:2. In der zweiten Halbzeit hatte es tatsächlich viele Unterbrechungen gegeben, aber warum der Schiedsrichter so lange nachspielen ließ, war nicht nachvollziehbar.

 

L’avenir

Plus de 12 minutes d’arrêts de jeu et des empoignades à Roulers – Eupen: «C’est scandaleux!»

Une exclusion (Diallo, pour deux jaunes généreusement distribuées) et six changements dont deux pour remplacer des Eupenois blessés (Florian Taulemesse et Jonas Deumeland): cela peut-il justifier la prolongation d’une rencontre de football de… 12 minutes et 30 secondes ? Non, bien évidemment que non. Pourtant, M. Jimmy Verhe, l’arbitre du match Roulers – Eupen, a estimé que le Schiervelde avait droit à un spectacle plus long que prévu samedi soir.

 

Sudpresse – La Meuse

Eupen rejoint à la … 101e. Eupen s’est fait flouer par un arbitre qui a laissé jouer 12 minutes de temps additionnel.

Il y avait eu certes, 6 remplacements et quelques arrêts de jeu consécutifs à des problèmes physiques(cuisse) du gardien Deumeland, mais jamais pour aboutir à une quasi-prolongation comme en coupe du monde!

 

La dernière heure – Les Sports – dhnet.be

Eupen ciblé par l’arbitrage?

Samedi soir, le Schiervelde fut, malheureusement le triste théâtre d’un match qui aura connu un épilogue plus que surréaliste. En effet, alors qu’il y avait eu trois remplacements de chaque côté et l’un ou l’autre petit arrêt de jeu comme tout match peut en vivre, Monsieur Verhe accorda douze minutes de temps additionnel. Et, à la onzième minute de celui-ci, Marcos Camozzato egalisa pour Roulers.

 

Ostbelgien Direkt

Bitter! AS Eupen kassiert erneut Ausgleich zum 2:2 in der Nachspielzeit

Nur eine Woche nach dem Missgeschick gegen Boussu Dour, als sie in der 94. Minute noch den Ausgleich zum 2:2 kassierte, hat die AS Eupen am Samstagabend in Roeselare erneut in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer hinnehmen müssen. Diesmal fiel das Gegentor zum 2:2 sogar in der 101. Minute!

Die Schwarz-Weißen spielten nach der Gelb-Roten Karte für Diallo über eine Stunde in Unterzahl. Weshalb der Schiedsrichter so lange nachspielen ließ, konnte sich nach dem Schlusspfiff niemand so recht erklären.