Hervorragende Ergebnisse für Spielgemeinschaft von KAS und FC Eupen

Das Lütticher Provinzialkomitee des Fußballverbandes hat das neue Ranking der Jugendmannschaften aller Clubs veröffentlicht. Unter 250 Vereinen nimmt die KAS in der Rangliste den 12. Platz ein, der FC Eupen verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 4 Positionen und ist jetzt 20.

Während die KAS Eupen mit ihren Mannschaften der Jahrgänge U14 bis U19 ausschließlich in der Elite-Klasse am Start ist und nur dort punkten kann, ist der FC Eupen mit seinen Teams in den Provinzial und Regionalklassen am Start. „Diese klare Aufteilung zwischen der national ambitionierten KAS Eupen und dem FC Eupen, der mit seinen Mannschaften im Regional- und Provinzialbereich vertreten ist, bildet die Grundlage unserer Spielgemeinschaft, die den jungen Fußballspielern aus der Region das gesamte Leistungsspektrum unserer Sportart anbieten möchte“ erläutert Mario Kohnen, der Leiter der Administration Jugend bei KAS und FC Eupen. Angeführt wird das Jugend-Ranking der Provinz Lüttich durch den RFC Seraing, der mit seinen Jugendmannschaften sowohl in den nationalen Elite-Klassen als auch in den Provinzial- und Regionalserien vertreten ist, und somit auf allen Ebenen Wertungspunkte für das Ranking einfahren kann.

Ausschlaggebend für die erzielten Punkte und damit das Ranking ist die Anzahl der gemeldeten Mannschaften und die Zugehörigkeit zu den verschiedenen Leistungsklassen in den Jahrgängen U14-U19.

Die Rangliste des Provinzialkomitees ist entscheidend für die Einstufung der U14-Mannschaften, die in ihrer Altersklasse in den Meisterschaftsbetrieb einsteigen. „Die KAS Eupen spielt mit ihren Jugendmannschaften in jedem Fall in den Eliteklassen der Profis“ erläuterte Mario Kohnen. „Für den FC Eupen bedeutet die Ranglistenposition Nummer 20, dass unsere U14 in der kommenden Saison erneut in der Provinzialserie an den Start gehen werden und damit auf einem guten Level mit gleichwertigen Gegnern spielen werden. Das Gleiche gilt auch für die Freundschaftsspiele in den Altersklassen U6-U13, wo das Provinzialkomitee dafür sorgt, dass Mannschaften von ähnlicher Spielstärke aufeinander treffen. Insofern ist das gute Abschneiden beim jüngsten Ranking für den Verein sehr wichtig und sehr positiv.“