In Gedanken bei Dir, Thomas

Der Unfalltod des Sportjournalisten Thomas Evers erschüttert die KAS Eupen. Woche für Woche hat Thomas Evers in der Tageszeitung Grenzecho mit hoher Kompetenz über unseren Verein berichtet. Dazu stand er beinahe täglich in Kontakt mit den Trainern, Spielern und Vereinsverantwortlichen. Auch wenn es auf dem Platz hoch herging, behielt er Ruhe, Übersicht und eine kritische Distanz.

Im Kehrwegstadion war Thomas Evers ein gern gesehener Gast. Die Direktion, der Trainerstaff, alle Spieler und die Mitarbeiter haben Thomas Evers gemocht und geschätzt. Für uns alle ist es unfassbar, dass Thomas nicht mehr über die KAS Eupen berichten wird. Wir werden ihn nie vergessen.

Seiner Familie, seinen Freunden und seinen Kollegen sprechen wir unsere tiefempfundene Anteilnahme aus.

Danke Thomas!

 

Direktion, Trainer, Spieler und Mitarbeiter der KAS Eupen