Jetzt beginnt die heiße Phase

Mit dem Heimspiel gegen Lommel United am Samstagabend (Anpfiff um 20.00 Uhr) beginnt für die KAS Eupen das Saisonfinale. Mit 61 Punkten aus 28 Begegnungen hat Eupen als Tabellenzweiter der 2. Division mit zwei Punkten Rückstand auf Westerlo  weiterhin gute Chancen auf den Meistertitel und damit auf den Direktaufstieg. Diese Position möchte das Team von Trainer Bartolomé Márquez López wenn eben möglich mit einem Sieg über Lommel festigen.

Lommels Empfehlung: 3:1-Sieg über Mouscron

Aufgrund des Heimvorteils und der Tabellenposition kommt der KAS Eupen bei dieser Begegnung des 29. Spieltages die Rolle des Favoriten zu. Doch Lommel (Platz 6 in der Tabelle) nimmt in der Rangliste der letzten Tranche hinter dem VC Westerlo und der KAS Eupen den 3. Rang ein, was auf die gute Form der Limburger schließen lässt. Jüngste Empfehlung war der 3:1-Erfolg am letzten Spieltag gegen Mouscron. Somit dürfen die Fans im Kehrweg-Stadion mit einer offenen und spannenden Begegnung rechnen.

KAS mit Van Crombrugge im Tor

Dafür ist die KAS Eupen gerüstet. Nach dem 1:0-Sieg in Tubize hat sich die Mannschaft während einer Woche unter geradezu idealen äußeren Bedingungen auf die Partie vorbereitet. Für KAS-Torsteher Jonas Deumeland, der in Tubize eine Kopfverletzung mit Gehirnerschütterung erlitt und bereits nach 9 Minuten ausschied, kommt das Spiel gegen Lommel zu früh. So wird Hendrik Van Crombrugge in der Anfangsformation stehen und das KAS-Tor hüten. Neben dem Langzeitverletzten Anthony Bassey laboriert Samba Ndiaye noch an seiner Adduktorenverletzung und ist nicht einsatzbereit. Ansonsten sind alle fit und Bartolomé Márquez López kann bei der Mannschaftsaufstellung aus dem Vollen greifen. Der Trainer freut sich auf die Begegnung mit einer Mannschaft, „die guten Fußball spielt. Einerseits kommt dies unserem Spiel entgegen, andererseits müssen wir in der Abwehr stets auf der Hut sein, weil Lommel mit schnellen Angriffszügen jederzeit gefährlich werden kann“, sagte der Eupener Coach bei der Pressekonferenz zum Spiel. Für die Begegnung gegen Lommel hat Bartolomé Marquez Lopez folgende Spieler nominiert:

Deumeland – Diedhiou – Diagne – Kenne – Clinton – Exposito – Asamoah – Radebe – Diallo – Mngadi – Schouterden – Taulemesse – Lallemand – D’Ostilio – Kabasele – Van Crombrugge – Porcar – Ochoa – Rodriguez

Endspurt mit 4 Teams

Während die KAS Eupen(61 Punkte) sich mit Lommel United auseinandersetzen muss, spielt Tabellenführer KVC Westerlo(63 Punkte) zeitgleich beim FC Antwerpen. Mouscron (55 Punkte) und Sint Truiden (54 Punkte) haben zwar schon einige Zähler Rückstand auf das Führungsduo, sollten aber nicht vorzeitig abgeschrieben werden. Zumal Mouscron gegen Schlusslicht CS Visé spielt und auch Sint Truiden in Heist vor einer lösbaren Aufgabe steht.