Jordan Lotiès vom französischen Erstligisten FCO Dijon zur KAS Eupen

Die KAS Eupen hat für die kommende Saison den französischen Innenverteidiger Jordan Lotiès verpflichtet. Der 1,90 Meter große Abwehrspieler kommt vom französischen Erstligisten Dijon FCO und hat bei der KAS Eupen einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Jordan Lotiès wurde am 5. August 1984 in Clermont-Ferrand geboren spielte als Profi zunächst für die französischen Zweitligisten Clermont Foot und Dijon FCO sowie von 2009 bis 2013 für den Erstligisten AS Nancy. Im Sommer 2013 wechselte er nach Spanien und spielte mit CA Osasuna zunächst in der höchsten Spielklasse La Liga und anschließend in La Liga 2. Im Winter 2016 kehrte er zurück nach Frankreich und schaffte wenige Monate später mit Dijon FCO den Aufstieg in die höchste französische Spielklasse Ligue 1. Für Dijon FCO hat Jordan Lotiès die komplette Erstliga-Saison 2016-2017 bestritten und brachte es in der Meisterschaft und im Pokal auf 27 Einsätze. In Frankreich und Spanien hat Jordan Lotiès für AS Nancy, CA Osasuna und Dijon FCO insgesamt  151 Begegnungen in der höchsten Spielklasse absolviert. Jetzt fiebert er seiner Erstliga-Premiere in Belgien entgegen.

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel freut sich über den Neuzugang aus der Ligue 1 in Frankreich und sieht in Jordan Lotiès die erhoffte Verstärkung zur Stabilisierung der Eupener Abwehr. „Für die KAS Eupen ist es eine tolle Sache, mit Jordan Lotiès einen Innenverteidiger zu verpflichten, der in Frankreich und in Spanien bis zur höchsten Spielklasse erfolgreich war, und dort über 150 Spiele bestritten hat. Jordan bringt nicht nur die nötige Erfahrung sondern mit seiner Größe von 1,90  auch die körperliche Voraussetzung mit, um unsere Abwehr zu stabilisieren. Wir erwarten Jordan Lotiès am Dienstag zum Nachmittagstraining bei uns im Kehrweg-Stadion und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm. Bienvenue Jordan!“

Foto: Transfermarkt