Jugendtrainer der KAS Eupen zu Gast bei Atalanta Bergamo

Die Jugendtrainer der KAS Eupen haben während der Karnevalsferien eine fünftägige Fortbildung beim italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo absolviert. Dabei hatten die 16 Jugendtrainer der KAS Eupen Gelegenheit, bei Trainingseinheiten, Gesprächen und Jugendspielen hinter die Kulissen eines hoch professionellen Leistungszentrums zu blicken und die Philosophie sowie die Arbeitsweise des Vereins kennen zu lernen. Ein Highlight war dabei das Spitzenspiel der U17 Mannschaften von Atalanta Bergamo und Inter Mailand mit der Spielanalyse und dem anschließendem Austausch mit dem Chef-Trainer der Mannschaft. Am letzten Tag ihrer Hospitation waren die Eupener Ehrengäste der Serie A Begegnung zwischen Atalanta Bergamo und Fiorentina.

Als Organisator der Reise nach Bergamo blickt Angel Cortes, der sportliche Leiter der U17 bis U21-Mannschaften der KAS Eupen, auf eine rundum gelungene Weiterbildungsveranstaltung zurück: „Unsere Gastgeber von Atalanta Bergamo haben uns sehr offen und herzlich empfangen, ein perfektes Programm zusammen gestellt und uns so äußerst interessante Einblicke in ihre Arbeit und ihr Konzept gewährt. Dafür möchte ich mich auch auf diesem Wege noch einmal herzlich bedanken. So konnten wir viele wertvolle Eindrücke über die Trainingsinhalte und die Strukturen eines hochprofessionellen Leistungszentrums sammeln. Natürlich können wir das in Eupen nicht 1:1 kopieren, dennoch wurden uns sehr interessante Ideen und Denkanstöße für unsere Jugendarbeit vermittelt. Nicht zuletzt boten die Reise nach Bergamo und unser Austausch untereinander eine gute Gelegenheit, den Zusammenhalt in der Gruppe unserer KAS-Jugendtrainer weiter zu festigen, auch das ist in meinen Augen ein ganz wichtiger Aspekt zur Optimierung unserer Jugendarbeit.“