Julian Schauerte kommt von Fortuna Düsseldorf zur KAS Eupen

Für ihre rechte Abwehrseite und das defensive Mittelfeld hat die KAS Eupen den deutschen Außenverteidiger Julian Schauerte verpflichtet. Der 30-jährige kommt vom Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zur KAS Eupen. Der bei Bayer Leverkusen ausgebildete Fußballprofi spielte als Profi zunächst für den SV Sandhausen und stieg mit seinem Club in die 2. Bundesliga auf. Während der letzten vier Jahre trug Julian Schauerte das Trikot der Düsseldorfer Fortuna. Fortuna setzte ihn bei 111 von 136 möglichen Zweitligaspielen ein.

Als Jugendlicher wurde Julian Schauerte zweimal in die deutsche U16-Nationalauswahl berufen. Für den SV Sandhausen und Fortuna Düsseldorf bestritt Eupens Neuzugang insgesamt 272 Meisterschaftsspiele, 101 davon mit Sandhausen in der 3. Liga und 171 für Sandhausen und Düsseldorf in der 2. Bundesliga.

Bei der KAS Eupen hat Julian Schauerte einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Nachdem er mit Fortuna Düsseldorf den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft hat, freut sich Julian Schauerte jetzt auf die neue Herausforderung, erstmals im Ausland zu spielen und mit der KAS Eupen die belgische Pro League zu entdecken.

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel bezeichnete Julian Schauerte als „den Wunschspieler der KAS Eupen für diese Position“ und fügte hinzu: „Julian ist ein echter Teamspieler, er agiert absolut professionell und mit hoher Einsatzbereitschaft. Somit verfügt er über genau die Eigenschaften, auf die es uns bei der Zusammenstellung unserer neuen Mannschaft für die kommenden Jahre in hohem Masse ankommt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Julian Schauerte und wünschen ihm bei der KAS Eupen eine gute und erfolgreiche Zeit. Herzlich Willkommen, Julian!“

Hier geht es zum Videgruß an die Fans.