KAS Eupen am Dienstag auswärts bei KAA Gent

Die 16 Vereine der Pro League absolvieren derzeit die erste englische Woche dieser Saison. Die KAS Eupen ist somit nur drei Tage nach dem 4:1-Erfolg über den KV Mechelen erneut im Einsatz. Am Dienstagabend ab 20.30 Uhr bestreiten die Eupener eine Auswärtspartie bei KAA Gent.

Jordi Condom: „Gent ist der Favorit, aber wir möchten punkten“

„Auch wenn uns gegen diesen Gegner in der letzten Saison gleich zwei Siege gelungen sind, bleibt KAA Gent für das Spiel morgen Abend der Favorit“, sagte KAS-Trainer Jordi Condom bei der Pressekonferenz zum 12. Spieltag und führte weiter aus: „Die Statistik hat im Fußball nicht viel Bedeutung. Das hat die KAS Eupen noch am Samstagabend mit dem Sieg über den KV Mechelen bewiesen, gegen den wir bislang noch keinen einzigen Punkt holen konnten. Trotz des schwachen Saisonstarts gehört KAA Gent in meinen Augen zu den Top-6 Teams in Belgien und ist somit ein ganz schwerer Gegner. Aber auch hier gilt unsere Devise, dass wir gut spielen möchten, um einen oder vielleicht auch drei Punkte zu holen“, so der Trainer.

Moussa Wague out, Nicolas Verdier wieder fit

In Gent muss Jordi Condom auf seinen rechten Außenverteidiger Moussa Wagué verzichten. Der senegalesische Nationalspieler zog sich beim Heimspiel gegen den KV Mechelen eine Zerrung im Oberschenkel zu und kann frühestens am kommenden Samstag gegen den RSC Anderlecht eingesetzt werden.  Für ihn rückt sein Landsmann Diawandou Diagne in die Startelf, der am Samstag mit einer Rettungsaktion auf der Linie den möglichen Anschlusstreffer zum 3:2 verhinderte.

Entwarnung gibt es indes im Fall von Nicolas Verdier. Der Torschütze zum 3:1 war am Samstag verletzt ausgewechselt worden, hat aber am Montag das Abschlusstraining ohne Probleme absolvieren können und ist somit einsatzbereit. Auch der am Samstag ausgewechselte zweifache Torschütze Eric Ocansey ist fit: „Seine Auswechslung war ohnehin taktischer Natur, Eric kann spielen“, sagte Jordi Condom.

Auf die Frage eines Journalisten, ob Jordan Lotiès nach seiner Gelbsperre wieder in die Anfangsformation rückt, wollte Jordi Condom nicht antworten: „Ich möchte meinem Genter Trainerkollegen nicht zu viel über meine Mannschaftsaufstellung verraten“, sagte er zur Begründung. Jordi Condom kündigte an, im Vergleich zum Spiel gegen Mechelen 2 bis 3 Veränderungen vornehmen zu wollen. „Schließlich bestreiten wir am Samstag schon das nächste Spiel gegen den RSC Anderlecht und müssen schauen, dass wir die Belastung der drei Spiele gut verteilen“, so der Trainer.

Public Viewing im Café Penalty

Auch für die Auswärtspartie in Gent wird das Café Penalty beim Public Viewing wieder zum Treffpunkt der KAS-Fans. Hier können die Fans die Übertragung bei Proximus TV in geselliger Runde bei einem Glas Bier und einer frisch gegrillten Stadionwurst verfolgen. Das Public Viewing wird mit Unterstützung des KAS-Partners Eulogic Informatics angeboten.

Radio Sunshine überträgt das Spiel aus Gent live über das Internet, die Radio Sunshine App und seine UKW-Frequenz 97,50. Auf der Homepage der KAS Eupen führt der Radio Sunshine-Button direkt zum Sender.