KAS Eupen am Samstag beim KRC Genk

Die KAS Eupen bestreitet am 18. Spieltag der Pro League ein Auswärtsspiel beim KRC Genk. Die Partie in der Luminus-Arena steigt am Samstagabend um 20.00 Uhr. KAS-Cheftrainer Claude Makelele hat seine Mannschaft eingeschworen, während 90 Minuten alles zu geben, um gegen diesen guten Gegner bestehen zu können. Auch KAS-Mittelfeldspieler Nils Schouterden äußerte sich bei der Pressekonferenz zu der Begegnung mit Respekt vor dem KRC Genk, sieht seine Mannschaft aber keinesfalls chancenlos. Auf eine entsprechende Frage der Journalisten warf der Trainer der KAS Eupen schon einen Blick auf den Wunschzettel für die die Wintertransferperiode. 3 bis 4 Verstärkungen für sein Team erhofft sich der französische Trainer.

Claude Makelele: „Der physische Kampf wird entscheiden“

Zunächst steht jedoch das Spiel in Genk an. Aufgrund von Verletzungen muss die KAS Eupen dabei auf die beiden Verteidiger Moussa Wague und Abdulkarim Fadlalla sowie ihre Angreifer Nicolas Verdier und Hamza Sanhaji verzichten. Claude Makelele berichtete über die Trainingswoche, in der erneut viel daran gearbeitet wurde, die kleinen aber entscheidenden Fehler und Unachtsamkeiten auszumerzen. „Wir müssen während 90 Minuten mit höchster Konzentration und allerletzter Kampfkraft agieren. Gegen den KRC Genk, der einen sehr guten Fußball spielt, wird der physische Kampf den Ausschlag geben“, so der Trainer.

Nils Schouterden: „Sind nicht chancenlos“

Nils Schouterden verwies bei seinem Gespräch mit den Journalisten darauf, dass die KAS Eupen beim Tabellenachten nicht chancenlos sein wird. „Im Hinspiel, wo wir zunächst mit 3:1 vorne lagen, bevor es am Ende ein 3:3 gab, haben wir bewiesen, dass wir Genk auch schlagen können, warum sollte uns das nicht am Samstagabend gelingen?“

Public Viewing vorweihnachtlich

Das Café Penalty erwartet seine Gäste am Samstagabend ab 18.30 Uhr  im vorweihnachtlichen Ambiente zum Public Viewing des Spiels zwischen der dem KRC Genk und der KAS Eupen. Neben den üblichen Getränken und Snacks werden eine gute Suppe, die frisch gegrillte Stadionwurst und der Jahreszeit entsprechend diesmal auch Glühwein und Leffe-Weihnachtsbier vom Fass geboten.