KAS Eupen am Sonntag gegen FC Brügge

Beim letzten Heimspiel der klassischen Meisterschaftsphase hat die KAS Eupen es mit einem der Top-Vereine des belgischen Fußballs zu tun. Am 29. Spieltag der Pro League trifft die KAS Eupen im Kehrweg-Stadion auf Club Brügge. Die Begegnung mit dem noch amtierenden Landesmeister beginnt am Sonntag um 18.00 Uhr. Im Rahmen des großen Fan Days gibt es im Kehrweg-Stadion ab 16.00 Uhr ein attraktives Unterhaltungsprogramm für jung und alt.

FC Brügge will Titel verteidigen

Club Brügge reist als Tabellenzweiter an und hat gute Chancen, seinen Meistertitel in diesem Jahr zu verteidigen. Im Hinblick auf eine möglichst gute Startposition in die Play Off wird das Team von Trainer Ivan Leko mit seinen zahlreichen Top-Spielern wie Hans Van Aken, Ruud Vormer und Wesley wohl auch in Eupen alles daran setzen, seinen 16. Saisonsieg einzufahren.

KAS Eupen setzt auf das Team

Gastgeber KAS Eupen hat es bislang auf 9 Siege gebracht, wobei der letzte Dreier beim 4:1 gegen Lokeren fast zwei Monate zurück liegt. Ein Grund mehr, um mit einer guten Mannschaftsleistung die Chance des Außenseiters wahr zu nehmen.

Yuta Toyokawa zurück

Für die Begegnung des 29. Spieltages kann Trainer Claude Makelele wieder seinen japanischen Angreifer Yuta Toyokawa aufbieten. Der bislang erfolgreichste Torschütze des Eupener Teams hat sich von seiner Fußverletzung erholt und ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen. Auch die restlichen Spieler aus dem Profi-Kader der KAS Eupen sind fit. Seine Auswahl für das Spiel gegen Club Brügge wird Coach Claude Makelele nach dem letzten Training am Samstag bekannt geben. HIER geht zur Auswahl der KAS Eupen.

Sulayman Marreh: „Spiel gegen den belgischen Meister motiviert ganz besonders“

Alle Spieler jedenfalls sind hoch motiviert für die Partie vom Sonntagnachmittag. Eupens defensiver Mittelfeldspieler Suleyman Marreh blickt dem Spiel vom Sonntagnachmittag hoch motiviert entgegen. „Natürlich wird das ein schweres Spiel, aber wir sind nicht chancenlos, es gibt immer eine Chance. Wir starten in jedes Spiel, um es zu gewinnen und sicherlich ist es eine zusätzliche Motivation, im eigenen Stadion gegen den belgischen Meister zu spielen.“

Alle praktischen Infos zum Spiel gibt HIER