KAS Eupen am Sonntag in Lokeren

Nach den Heimsiegen über den RSC Anderlecht und Cercle Brügge ist die KAS an diesem Wochenende auswärts gefordert. Am vorletzten Spieltag der Hinrunde tritt die Mannschaft von Claude Makelele am Sonntagabend ab 20.00 Uhr beim KSC Lokeren an. Die Gastgeber sind derzeit Tabellenletzte, sorgten jedoch am 13. Spieltag mit dem 1:1 beim RSC Anderlecht für eine Überraschung. Außerdem hat Lokeren mit Trond Sollied einen neuen Trainer verpflichtet. Die KAS Eupen steht in der Tabelle so weit vorne wie nie zuvor und ist fest entschlossen, den 9. Platz zu verteidigen.

Claude Makelele: „Noch ist nichts entschieden, wir müssen weiter punkten“

Trainer Claude Makelele hat seinen Spielern am Freitag einen trainingsfreien Tag gewährt. „Sowohl unser Training als auch die zwei Spiele innerhalb von 4 Tagen haben den Körper und den Geist stark gefordert, deshalb war es wichtig, den Spielern jetzt eine Erholungspause zu gönnen, damit sie die nächsten Aufgaben mit der nötigen Frische in Angriff nehmen können,“ so Claude Makelele bei der Pressekonferenz zum Spiel. Lokeren sei besser als sein Tabellenplatz es vermuten lässt, führte der Trainer weiter aus. „Doch wir müssen alles tun, um unseren guten Lauf zu nutzen und weitere Punkte einzufahren. Noch ist nichts entschieden. Die Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt sind wach geworden und haben am letzten Spieltag gepunktet. Umso wertvoller ist unser Sieg über Cercle Brügge“, so Claude Makelele.

Einblick in die mögliche Mannschaftsaufstellung gewährte Claude Makelele den Journalisten bei seiner Pressekonferenz nicht. Er deutete an, dass er in einer Mannschaft, die zweimal in Folge gewonnen hat, nicht allzu viele Umstellungen vornehmen wird. Ob Rocky Bushiri nach seiner Gelbsperre wieder ins Team zurückkehrt, ließ der Trainer offen. In jedem Fall wird der Chefcoach nach der fünften Gelben Karte jetzt seinen Mittelfeldspieler Cheick Keita ersetzen müssen.

Das Abschlusstraining findet am Samstag um 15.00 Uhr statt, anschließend reist das Team mit dem Mannschaftsbus nach Lokeren. Die Partie zwischen dem KSC Lokeren und der KAS Eupen wird am Sonntag ab 20.00 Uhr ausgetragen.

Spiel live erleben: Im Stadion, beim Public Viewing oder bei Panda Radio

 KAS-Fans, die nicht nach Lokeren mitreisen, können die Fernsehübertragung vom Spiel ihrer KAS Eupen beim Public Viewing im Café Penalty verfolgen. Die Penalty Crew sorgt für die Beköstigung mit Getränken und der frisch gegrillten Penalty-Wurst. Auch das Panda-Radio wird sich live aus Lokeren melden und allen Fans Gelegenheit bieten, stets informiert zu bleiben.