KAS Eupen bei Zulte Waregem

Auch am dritten Spieltag der Pro League steht die KAS Eupen vor einer großen Herausforderung. Am Samstagabend ist das Team von Trainer Claude Makelele ab 20.00 Uhr  bei Zulte Waregem zu Gast. „Bei einer der besten Mannschaften der ersten Liga und sicherlich nicht schwächer als unsere ersten Gegner Club Brügge und SC Charleroi“, so Claude Makelele bei der Pressekonferenz zum Spiel.

Dennoch geben die Eupener sich nicht im Voraus geschlagen und werden alles daran setzen, den ersten Punkt der neuen Saison einzufahren. Für die mitreisenden Fans gilt ab Autobahnabfahrt Waregem eine wegen Straßenarbeiten abgeänderte ANFAHRTSROUTE. Für alle, die nicht nach Waregem reisen, bietet das Public Viewing im Café Penalty eine Gelegenheit, die Partie in geselliger Runde zu verfolgen.

Claude Makelele: „Müssen 90 Minuten voll konzentriert bleiben“ 

„Unsere Trainingswoche war nicht leicht“, berichtete Claude Makelele. „Für die Spieler ist es nicht einfach, eine Niederlage mit 4 Gegentreffern wegzustecken. Doch wir haben das Spiel gegen Charleroi noch einmal analysiert und müssen jetzt darauf fokussieren, während 90 Minuten voll konzentriert zu bleiben.“

Hendrik Van Crombrugge: „Mannschaft muss noch zusammen wachsen“ 

In die gleiche Richtung argumentierte auch Torhüter Hendrik Van Crombrugge, der den Journalisten im Pressesaal der KAS Eupen Rede und Antwort stand. „Gegen Brügge haben wir 5 starke Minuten gehabt, gegen Charleroi waren es 20, unser Ziel ist es, gegen Zulte 90 Minuten gut zu spielen und mannschaftlich geschlossen aufzutreten. Dies bedeutet, dass wir ruhig und positiv bleiben müssen und alle 11 Spieler sowohl in der Defensive als auch in der Offensive  ihre Aufgaben übernehmen.“ Für Hendrik Van Crombrugge haben die Spieler der KAS Eupen die Qualität, um eine gute Meisterschaft zu bestreiten. „Wir brauchen jedoch noch Zeit, um gemeinsam zu wachsen. Diese Zeit muss man uns geben, andererseits darf dieser Prozess auch nicht zu lange dauern.“

Rémi Mulumba zurück im Kader 

Bis auf den gesperrten Eric Ocansey sind alle Spieler aus dem Kader der KAS Eupen einsatzbereit. Nach einwöchiger Sperre kehrt Rémi Mulumba ins Team zurück. HIER geht es zum Kader für die Partie am Samstagabend im Regenboog-Stadion von Waregem.