KAS Eupen bezieht 0:3-Niederlage bei Standard Lüttich

Mit einer 0:3-Niederlage bei Standard Lüttich ist die KAS Eupen in die Rückrunde der Pro League gestartet. In einem mit 27.000 Zuschauern ausverkauften Stadion gingen die Gastgeber bereits in der ersten Halbzeit durch den Freistoßtreffer von Milos Kosanovic (19. Minute) und einen verwandelten Foulelfmeter von José Mpoku (39. Minute) mit 2:0 in Führung. Mit seinem zweiten Treffer des Abends machte José Mpoku in der 79. Minute den 3:0-Endstand perfekt. 

Während Standard Lüttich mit seinem Heimerfolg den Sprung auf die Play Off 1-Ränge schaffte, musste die KAS Eupen ihre zehnte Saisonniederlage hinnehmen. 

Am 17. Spieltag wird die KAS Eupen die Gastmannschaft von Waasland-Beveren empfangen. Die Partie im Kehrweg-Stadion steigt am Sonntag, dem 2. Dezember um 20.00 Uhr.

Standard: Guillermo Ochoa, Zinho Vanheusden, Milos Kosanovic, Collins Fai, Kostas Laifis, Samuel Bastien (30′ Uche Agbo), Gojko Cimirot (65′ Moussa Djenepo), Mehdi Carcela-González(88′ Obbi Oulare), Paul José Mpoku, Orlando Sá, Maxime Lestienne

KAS Eupen: Hendrik Van Crombrugge – Xavi Molina, Rocky Bushiri (46′ Danijel Milicevic), Siebe Blondelle, Silas Gkana – Sulayman Marreh, Rémi Mulumba – Eric Ocansey (62′ Yvan Yagan), Luis Garcia, Mamadou Fall,  David Pollet (66′ Yuta Toyokawa)

Tore:

19′ 1-0 Milos Kosanovic

39′  2-0 Paul José Mpoku (Foulelfmeter)

79′ 3-0 Paul José Mpoku

Gelbe Karten: Rocky Bushiri, Rémi Mulumba, Moussa Djenepo, Orlando Sá