KAS Eupen gastiert beim SC Charleroi

Am fünften Spieltag der Jupiler Pro League gastiert die KAS Eupen im Stade du Pays de Charleroi. Mit dem SC Charleroi und der KAS Eupen treffen dort am Freitagabend um 20.30 Uhr zwei Mannschaften aufeinander, die einen guten Lauf haben. Der SC Charleroi bleibt mit zwei Siegen und zwei Unentschieden in dieser Saison noch ungeschlagen und die KAS Eupen holte aus den letzten beiden Spielen in Westerlo(3:0) und gegen den RSC Anderlecht(2:2) vier Punkte.

Nicht abheben!

„Bei aller Freude über den Punktgewinn gegen den Rekordlandesmeister bleiben wir mit beiden Füßen auf dem Boden und haben eine Woche hart gearbeitet, um uns auf das Spiel in Charleroi vorzubereiten. Für uns ist jedes Spiel ein Finale, und das nächste steigt am Freitagabend in Charleroi“ Das sagte KAS-Trainer Jordi Condom bei der Pressekonferenz zum Spiel. Der Coach der KAS Eupen rechnet in Charleroi mit einem schwierigen Spiel für seine Mannschaft: „Charleroi tritt sehr geschlossen auf und ist vor allem bei Kontern mit seinen schnellen Spielern auf den Außenbahnen sehr gefährlich. Doch darauf haben wir uns vorbereitet und wir hoffen, dass wir Möglichkeiten finden, unsere eigenen Stärken zu entwickeln.“

Aufgrund der guten Ergebnisse und Leistungen  an den letzten beiden Spieltagen, will Jordi Condom keine größeren Veränderungen an seiner Mannschaftsaufstellung vornehmen.

KAS will erneut punkten

Auch KAS-Angreifer Henry Onyekuru freut sich auf das nächste Spiel in Charleroi und ist fest entschlossen, nicht mit leeren Händen heimzukehren. „Wir fahren nach Charleroi, um dort zu punkten“ sagte der 19-jährige Nigerianer den Journalisten. „Ich habe mich in dieser D1 sehr gut eingelebt, dazu tragen auch das gute Zusammenspiel  innerhalb der Mannschaft und die Positionswechsel mit Florian Taulemesse und Mammdou Sylla bei. Doch ich möchte in diesem Umfeld noch viel hinzulernen, vor allem im taktischen Bereich sehe ich persönlich noch Verbesserungspotential.“

Die Begegnung der Jupiler Pro League zwischen dem SC Charleroi und der KAS Eupen steigt am Freitagabend, dem 26.08. im Stade du Pays de Charleroi und steht unter der Leitung von Schiedsrichter Nicolas Laforge.