KAS Eupen holt Nicolas Verdier vom KV Mechelen

Die KAS Eupen hat einen neuen Stürmer verpflichtet. Der Franzose Nicolas Verdier wechselt vom KV Mechelen nach Eupen und hat bei der KAS einen Zweijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterzeichnet.

Der am 17. Januar 1987 in Nizza geborene Angreifer wechselte 2015 vom französischen Zweitligisten Stade Brest zum KV Mechelen in die belgische Pro League. Beim KV Mechelen war Nicolas Verdier Stammspieler und erzielte in zwei Jahren bei 72 Einsätzen in Pokal und Meisterschaft 19 Tore. Außerdem gab der 1,87 M große Mittelstürmer die Assists zu 8 Treffern seiner Mitspieler.

Mit großer Motivation blickt Nicolas Verdier dem neuen Abschnitt seiner Karriere bei der KAS Eupen entgegen: „Ich freue mich auf die sportliche Herausforderung in meinem neuen Club und werde alles geben, um bei der KAS Eupen erfolgreich zu sein und so viele Tore wie möglich zu schießen. In der letzten Saison hat die Mannschaft ihr Potential unter Beweis gestellt, das sie in diesem Jahr weiter entwickeln kann. Dabei möchte ich den Verein und meine Mitspieler unterstützen“, sagte Nicolas Verdier nach der Unterzeichnung des Vertrages mit der KAS Eupen.

KAS-Chefcoach Jordi Condom freut sich auf den Neuzugang vom KV Mechelen und ist davon überzeugt, dass der neue Angreifer perfekt in das das Mannschaftsgefüge der KAS Eupen passt. „Ich freue mich sehr über die Verpflichtung von Nicolas Verdier. Er ist ein schneller und torgefährlicher Stürmer. Er bringt Erfahrung ins Team, ist  ein Kämpfer und spielt sehr mannschaftsdienlich. In meinen Augen hat  er alle Voraussetzungen, um sich schnell in unsere Mannschaft zu integrieren und unser Spielsystem zu verinnerlichen,“ sagt Jordi Condom.

Bild: KV Mechelen