KAS Eupen möchte die gute Serie in Seraing fortsetzen

Die KAS Eupen tritt am 28. Spieltag der Proximus League zu einem Auswärtsspiel beim Tabellenzehnten RFC Seraing an. Nach drei Siegen in Folge möchten die Schwarz-Weißen den guten Lauf der letzten Wochen nutzen und streben auch für das Gastspiel in Seraing die volle Punktausbeute an.

Seraing mit neuem Trainer schwer auszurechnen

Die Gastgeber bewegen sich in dieser Saison in einem sehr unruhigen Fahrwasser und sind daher nur schwer auszurechnen. Am letzten Wochenende wurde in Seraing bereits der vierte Trainerwechsel dieser Spielzeit vollzogen. Drazen Brncic wurde wegen fehlender Lizenzunterlagen entlassen und durch José Jeunechamps ersetzt. KAS-Trainer Jordi Condom rechnet damit, dass der RFC Seraing unter seinem neuen Coach zunächst einmal die Sicherheitsvariante wählen wird und kompakt auftreten wird. „Gerade nach dem erneuten Trainerwechsel ist die Mannschaft im Vorfeld nur schwer auszurechnen“ erklärte der KAS-Coach bei der Pressekonferenz zum Spiel.

Jordin Condom: „Guten Lauf butzen, aber nicht abheben“

Ohnehin fokussiert Jordi Condom sich auch diesmal auf die eigene Mannschaft: „Die drei Siege gegen Heist, Patro und den CS Brügge haben die Mannschaft in eine positive Stimmung versetzt, die wir für weitere Erfolgserlebnisse nutzen möchten, zumal wir im Spiel gegen Brügge gezeigt haben, dass wir jeden Gegner schlagen können.“ Dennoch warnt der KAS-Coach vor Überheblichkeit. „Auch das Spiel in Seraing wird für uns kein Selbstläufer. Die gute Stimmung im Team darf keinesfalls dazu führen, jetzt leichtsinnig werden. Wir müssen weiter hart und konzentriert arbeiten, um jeden Ball kämpfen und mit Demut an unsere Aufgabe herangehen.“ Ein Ergebnis aus der jüngeren Vergangenheit kann die Warnung des Trainers unterstreichen: Vor vier Wochen landete der RFC Seraing einen 1:0-Sieg bei Tabellenführer FC Antwerpen.

Hendrik Van Crombrugge noch verletzt

Bis auf Hendrik Van Crombrugge, der bei Belastung nach wie vor Schmerzen im Handgelenk verspürt, und den an der Schulter operierten Diawandou Diagne steht der komplette Kader zur Verfügung. Jeffrén Suárez ist als glücklicher junger Vater des kleinen Valentino aus Spanien heimgekehrt und hat die ganze Woche mit der Mannschaft trainiert.

Infos über den Liveticker der KAS Eupen

Das Spiel zwischen dem RFC Seraing und der KAS Eupen wird am Samstagabend ab 20.00 Uhr im Stade du Pairay an der rue de la Boverie 253-255 in 4100 Seraing ausgetragen. Schiedsrichter der Partie ist Maxime Smeets. Für alle Fans, die bei der kurzen Ausfahrt zum Lütticher Derby in der Proximus League nicht im Stadion dabei sind, bietet die KAS Eupen auf ihrer Homepage wieder den Liveticker zum Spiel an.