KAS Eupen plant Baumaßnahmen am Kehrweg

Die KAS Eupen ist bei den Planungen zur Errichtung ihrer Geschäftsstelle sowie neuer Umkleidekabinen für die Jugendmannschaften auf dem Gelände des Kehrweg-Stadions so weit vorangekommen, dass das Bauprojekt inzwischen öffentlich ausgeschrieben werden konnte. In Zeitungsanzeigen, die am Freitag im GrenzEcho sowie in L’Avenir erschienen sind, werden interessierte Bauunternehmen um ein Angebot gebeten.

Geplant ist ein dreigeschossiges Gebäude mit einer Nutzfläche von 950m², das auf dem Gelände des Kehrweg-Stadions neben der Haupttribüne T1 entstehen soll. An dieser Stelle stehen derzeit noch die Container-Umkleidekabinen für die Jugendmannschaften.

Mit dem Neubau verfolgt die KAS Eupen mehrere Ziele. Vorrangig geht es darum, die derzeit sehr schlechten Umkleidemöglichkeiten für die zahlreichen Jugendmannschaften, die am Kehrweg spielen, zu verbessern. Dazu sollen 6 neue Umkleidekabinen errichtet werden. Mit der Verlagerung der Geschäftsstelle vom Quartum Center an den Kehrweg konkretisiert die KAS Eupen den lang gehegten Wunsch, alle Räumlichkeiten des Clubs zentral an einen Ort zu verlagern und damit den Austausch und die Kommunikation zwischen allen Mitarbeitern des Vereins deutlich zu vereinfachen. Zusätzlich sind in dem neuen Gebäude auch Besprechungsräume vorgesehen, die an Spieltagen als Lounge genutzt werden sollen.

Die KAS Eupen erwartet die Angebote der interessierten Bauunternehmen bis zum 5. November 2017 und muss nach der Auftragsvergabe sowie der endgültigen Planung aller Details eine Baugenehmigung erfragen. Mit der Fertigstellung des neuen Gebäudes wird für den Sommer 2018 gerechnet.