KAS Eupen präsentiert Mamadou Fall

Die KAS Eupen hat am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz ihren letzten Neuzugang Mamadou Fall offiziell vorgestellt. Der senegalesische Angreifer wurde letzten Freitag wenige Stunden vor dem Ende der Sommertransferperiode verpflichtet. Die KAS Eupen hat den Rechtsaußen für ein Jahr bei Sporting Charleroi ausgeliehen.

„Ich habe keine Sekunde gezögert, als Mehdi Bayat mir mitgeteilt hat, dass die KAS Eupen an mir interessiert war“, sagte Mamadou Fall den Journalisten. „In Charleroi hatte ich zuletzt eine eher schwierige Zeit durchlebt und so freue ich mich jetzt, eine neue Herausforderung bei der KAS Eupen anzugehen.“ Mamadou Fall schätzt den guten Fußball, den sein neuer Club spielt. „Hier gibt es starke Mittelfeldspieler, die den Angreifern die Bälle zuspielen. Das ist aus meiner Sicht natürlich interessant und wichtig. Ich hoffe, der Mannschaft mit meiner Schnelligkeit und Kreativität helfen zu können mit guten Vorlagen und natürlich auch mit Toren.“

Die Meisterschaftspause vom Wochenende kommt in den Augen von Mamadou Fall zum richtigen Zeitpunkt, um bei den Trainingseinheiten in das Team hineinzuwachsen.

„Mental und körperlich bin ich fit für meinen ersten Einsatz bei der KAS Eupen“, kündigte Mamadou Fall an.