KAS Eupen schlägt Antwerpen mit 1:0

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag in Dessel empfing die KAS Eupen an diesem Sonntagnachmittag den Tabellenfünften Antwerpen zum letzten Spiel der zweiten Tranche. Die erste Halbzeit endete torlos, doch im zweiten Durchgang erhöhte die KAS Eupen den Druck auf die Antwerpener und die Bemühung wurden in der 63. Spielminute durch ein Tor von Nils Schouterden belohnt.

Samuel Asamoah, der die letzte Begegnung in Dessel wegen einer Gelbsperre verpasste, stand erneut in der Startformation der Schwarz-Weißen; Samba Ndiaye und Raoul Kenne nahmen auf der Bank Bank platz, für sie rückten Clinton und Phakamani Mngadi in die Startelf.

Während der ersten zehn Minuten war die KAS Eupen leicht im Vorteil und arbeitet druckvoll nach vorne, doch eine glasklare Chance konnten sich die Schwarz-Weißen nicht erarbeiten.

Auch der Rest der ersten Hälfte gestaltete sich eher ausgeglichen und körperbetont, zu hochkarätigen Torchancen kam es bis zur 30. Spielminuten nicht.

In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte erhöhte die KAS Eupen den Druck und erspielte sich zwei gute Möglichkeiten; der gewünschte Torerfolg blieb jedoch aus. Kurze Zeit später beendete Schiedrichter Lambrechts den ersten Durchgang beim Stand von 0:0.

Die KAS Eupen kehrte unverändert aus der Kabine zurück und erhöhte den Druck auf Antwerpen deutlich. In der 56. Minute hatte Clinton eine gute Möglichkeit, den Führungstreffer zu erzielen; nur zwei Minuten später verpasste Florian Taulemesse knapp.

Die KAS spielte weiter nach vorne und die Bemühungen wurden in der 63. Spielminute belohnt. Florian Taulemesse verpasste einen Ball im antwerpener Strafraum, doch der heraneilende Nils Schouterden beförderte das Leder zur eupener Führung in die Maschen.

Nach dem Führungstreffer ergaben sich beiden Mannschaften noch einige gute Chancen, so hätte die KAS kurze Zeit später auf 2:0 erhöhen können, aber auch die Antwerpener hätten kurz vor Ende der Begegnung noch den Ausgleich erzielen können. Am knappen Vorsprung der AS änderte sich nichts mehr und die Schwarz-Weißen fahren somit die ersten drei Punkte im Jahr 2014 ein.

KAS Eupen: Deumeland – Diagne – Clinton – Asamoah (Kabasele 83‘) – Radebe – Diallo – Mngadi (Ndiaye 72‘) – Schouterden – Taulemesse – Lallemand – Ochoa

R. Antwerp FC: Terol – Bakkens (Calabro 82‘) – Tambe – De Roeck – Vansteenkiste – De Decker – Bostock – Guvenc (Dom 24’) – Mombongo (Kil 71’) – Manset – Maynard

Schiedsrichter: Lambrechts – Bourbon – Simons

Tore: 1:0 Schouterden (63‘)

Gelbe Karten: Clinton – De Roeck